Home » Rezept-Kategorie » Eierspeisen » Der deftige Low-Carb Zwiebelkuchen – BESSER als das Original!

Der deftige Low-Carb Zwiebelkuchen – BESSER als das Original!

Auf das süße Rezept von Letztens folgt nun wieder ein richtig deftiges Gericht und zwar in Form eines super leckerem Zwiebelkuchens! Er lässt sich super aufbewahren und auch Mitnehmen – quasi als Butterbrotersatz! Eignet sich für jede Party oder sogar als Beilage zu einem Stück Fleisch, etc. Keiner wird denken, dass es sich hierbei um ein Low Carb Gericht handelt. Ihr solltet ihn auf jeden Fall mal nachmachen! Gebt uns gerne Bescheid, was ihr von unserem Low Carb Zwiebelkuchen haltet!

Zwiebelkuchen mit Speck & Low-Carb! passt natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Abnehmplan

Low Carb Zwiebelkuchen Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 623 kcal
Eiweiß: 36 g
Fett: 48 g
Kohlenhydrate: 9,5 g

Low Carb Zwiebelkuchen Zutaten:

  • 350 g – Zwiebeln
  • 200 g – gemahlene Mandeln (gibts bei Edeka G&G) oder 
  • 150 g – Quark 20%
  • 150 g – Creme fraiche
  • 100 g – Schinken oder Speck (ich habe Putenschinken luftgetrocknet verwendet)
  • 100 g – Reibekäse (Sorte nach Geschmack)
  • 3 Eier M
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Flohsamenschalen 
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten

Low Carb Zwiebelkuchen Kochvideo:

Low Carb Zwiebelkuchen Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken
Abnehmplan

 

Teig mischen
Den Teig mischen. Das heißt gemahlene Mandeln, 2 Eier, Flohsamenschalen, Salz. Kneten, bis ein klumpenfreier, zusammenhängender Teig entsteht.

Form ausfetten
Eine Quiche-, Tarte- oder eine andere Kuchenform mit Öl oder Butter ausfetten. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Mit Teig bedecken
Die Form nun gleichmäßig mit dem Teig auskleiden. Dabei den Rand nicht vergessen. Für 10 Minuten (180°) bei Ober- Unterhitze vorbacken.

Zwiebeln schneiden
In der Zwischenzeit die Zwieben halbieren und in Ringe schneiden.

Andünsten
Die Zwiebeln in einer Pfanne in etwas Öl andünsten, bis sie glasig, weich und teilweise ganz leicht gebräunt sind.

Vermischen
Nun den Quark, Creme fraiche, Ei und Schinken (oder Speck) dazugeben. Den Speck oder Schinken vorher würfeln oder in Streifen schneiden, falls dieser noch nicht geschnitten ist.

Würzen
Nun den Reibekäse unterheben und alles mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken!

Befüllen
Den vorgebackenen Boden nun mit der Zwiebel-Masse befüllen und für ca. 20 Minuten, je nach Größe der Form, in den Ofen schieben. Wenn du möchtest, kannst du oben für eine leichte Kruste noch etwas Käse darüberstreuen.

Low Carb Zwiebelkuchen
Den Kuchen etwas abkühlen lassen und dann aus der Form heben und anschneiden. Fertig!

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 250.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Abnehmplan

30 Kommentare

  1. Das Rezept gefällt mir super, werde ich heute auszuprobieren. Aber eine Frage hätte ich dazu. Geht das auch ohne Flohsamenschalen? Bei uns auf dem Land bekomme ich die nicht und erst bestellen, das dauert zu lange.

  2. Hallo!! Super Rezept, ist es sicher Danke!!!!!

  3. Super lecker.. Hat uns sehr gut geschmeckt, wird s bestimmt bald wieder geben 👍👍👍

  4. Hallo Zusammen, mich würde interessieren wie groß das Kuchenblech ist…vllt für die Zukunft gleich dazuschreiben…bin sicher nicht die einzige, die diese Frage hat.

  5. Hallo. Ein super tolles Rezept. Wir haben es heute Abend nachgekocht und es hat uns echt total gut geschmeckt. Hätte nur eine Frage. Es steh im Rezept 2 Portionen. Ich hab ein viertel Stück gegessen waren 235 g. war danach auch sehr satt. Aber wenn man jetzt nen halben isst hat man doch dann mehr wie 300g oder? Lg Steffi

    • Hallo Steffi,

      der Kuchen ist wie im Rezept steht für 4 Personen 🙂 und ja, sättigend ist er allemal, da hast du recht! 🙂

      LG Mareike

  6. Hallo, wie gross ist die Backform?
    Herzliche Grüsse Gaby

  7. Für wieviel Personen ist das und welche Blechgröße?

  8. Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Rezept 😉
    Ich habe es gleich nachgekocht und es schmeckte hervorragend !

    Herzlichsten Grüße,
    Doris

  9. Hallo -möchte das Rezept heute unbedingt ausprobieren!
    Meine Frage ist nur: Sind die Mengenangaben wirklich für 2 Personen gedacht. Wenn man nur 300g verzehren darf, scheinen das eher 4 Portionen zu werden oder?

  10. Habe mir gestern für heute Mittag den Zwiebelkuchen vorgekocht. Der war so was von lecker. Kann ich nur weiterempfehlen.

    Aber ich habe mir noch gemahlenen Kümmel reingegeben, da ja Zwiebel bekanntlicherweise bläht und Kümmel gut gegen Blähungen ist.

    Mache ich sicher wieder.

    Danke für das tolle Rezept.

    LG Susanne

    • Hallo Susanne,

      das ist eine sehr gute Idee! 🙂 Da nicht viele Kümmel mögen, habe ich ihn nicht in die Zutatenliste aufgenommen, aber du hast auf jeden Fall recht, dass dieser gut für die Verdauung ist 🙂

      LG Mareike

  11. Hallo. Ich habe den Kuchen gestern auch gemacht. Super lecker. Allerdings habe ich dann gestern die Zutaten in die fddb app eingegeben, damit ich den Kuchen in mein Tagebuch als Mahlzeit eintragen kann. Ich war erschrocken. Er hatte laut meinen Zutaten mehr kh als 10. Hab ich denn irgendwas falsch gemacht?

    • Hallo Brigitte,

      die Rezepte berechne ich nach dem Erstellen meistens mehrmals, um Leichtsinnsfehler, etc. zu vermeiden. Habe die Angaben jetzt extra nochmal nachgerechnet und ich komme wieder auf die selben Werte, die bereits im Rezept stehen.
      Es könnte daran liegen, dass manche Zutaten auf fddb andere Werte haben, wenn man zB andere Marken betrachtet, etc. oder dort etwas falsch eingegeben wurde bei manchen Lebensmittel. Auch mir können sicherlich mal Rechenfehler unterkommen, aber das ist dann wirklich die Ausnahme und wird auch meistens gleich bemerkt und korrigiert, falls es mal vorkommen sollte.
      Da wir mit dem Berechnen schon viel Erfahrung haben und das tagtäglich machen, könnt ihr uns da auf jeden Fall vetrauen, das erspart auf beiden Seiten Arbeit 🙂

      LG Mareike

  12. Danke für dieses tolle Rezept, der Kuchen schmeckt auch kalt super – ich habe ihn für ein Treffen mit Freundinnen gebacken und musste direkt 2 mal das Rezept weitergeben!😊
    Gruß, Moni

  13. Hallo, kann man anstelle von gemahlenen Mandeln auch Mandelmehl nehmen? Der Kuchen war super lecker, aber ein bisschen zu „crunchy“.

    • Hallo Irina,

      das müsstest du vllt einfach mal ausprobieren… Ich habe das Rezept zwar erstellt, aber nie mit Mandelmehl statt gemahlenen Mandeln gemacht. Ich mische immer einen Anteil Kokosmehl dazu, damit er weniger „crunchy“ ist wie du es genannt hast. Von daher kannst du vllt einfach einen Teil gemahlene Mandeln mit Mandelmehl ersetzen 🙂
      Würden uns über ein Feedback freuen, wenn du es ausprobiert hast 🙂

      LG Mareike

  14. Schmeckt einfach super 😍
    Danke an Benni für die ganzen leckeren Rezepte 😊

  15. Geht auch eine 24 cm Springform?? Mir sieht das nach so wenig Teig aus. LG

  16. Katarina Riera Galmés

    Hallo,

    ich liebe Zwiebelkuchen und wollte das Rezept jetzt ausprobieren, bei mir ist der Teig aber super flüssig. Ich bin etwas verwirrt. Bei dem Teig steht zwei Eier hinzufügen, auf dem Bild ist aber nur eins in der Schüssel gezeigt. (In der Zutatenliste stehen drei Eier (also 2 für den Teil und 1 für die Füllung)). Wieviel Eier verwendet man für den Teig, 1 oder 2? Und warum ist mein Teig so flüssig? Könnt ihr mir weiterhelfen?

    LG Katarina

  17. Der Kuchen schmeckt sehr gut. Ich hatte nur das Problem, dass er trotz einfetten sehr fest in der Tarteform hing und nicht gut raus ging. Das nächste Mal werde ich eine Springfrom nehmen und den Boden zudem mit Backpapier auslegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der deftige Low-Carb Zwiebelkuchen - BESSER als das Original!

Directions: