Home » Rezept-Kategorie » Backideen » Die legendäre Schokoladenpizza – unglaublich lecker & Low Carb!

Die legendäre Schokoladenpizza – unglaublich lecker & Low Carb!

Pizza aus Schokolade?! Ja, du hast richtig gehört! Vielleicht habt ihr ja schon mal was von dem neuen Trend gehört. Wir haben hier jedenfalls die Low Carb Variante einer köstlichen Schokoladenpizza für dich. Die Idee klingt unverschämt sündhaft, aber auch super lecker – und das ist sie wirklich. Auch, wenn ihr skeptisch seid, solltet ihr sie unbedingt alle mal ausprobieren! Sowohl als süßes Abendessen, Dessert oder auch zum Mitbringen auf die Party super geeignet. Zudem ist sie fix und einfach nachgemacht.

Die legendäre Schokoladenpizza – unglaublich lecker und Low Carb! passt natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Jetzt das Rezept bewerten:



Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 3

Abnehmplan

Low Carb Schokoladenpizza Nährwerte:

Pro Portion 120 g (1/3 der Pizza) errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 480 kcal
Eiweiß: 13 g
Fett: 43 g
Kohlenhydrate: 8,3 g

Low Carb Schokoladenpizza Zutaten:

Für den Teig:

  • 60 g – Mandeln gemahlen  (Oder Gut und Günstig beim Edeka)
  • 10 g – Kokosmehl 
  • 1-3 EL – PuderXucker / (je nach Geschmack)  (geht aber auch normaler Xucker)
  • 1 Prise Meersalz
  • 1-2 EL Kakaopulver (Backkakao ohne Zucker!)
  • 1 Ei (L, groß)

Für den Belag:

  • 100 ml – frische Sahne
  • 100 g – Zartbitter Schokolade (85% aufwärts)
    ODER Zuckerfreie Schokolade – Vollmilch oder Zartbitter
    Hier ein kleines Testpaket bei Amazon 😉 Kann man auch so mal als Nachtisch essen!



  • optional: ein paar Nüsse nach Geschmack und Schokoladendrops (Xucker) zur Deko 

Low Carb Schokoladenpizza Zubreitungs-Kochvideo

Low Carb Schokoladenpizza Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken
Abnehmplan

 

Zutaten vermischen
In einer großen Schüssel gemahlene Mandeln, Kokosmehl, Puderxucker, Ei und etwas Salz vermischen.

Kneten
Zu einen klebrigen Teig (ähnlich Mürbeteig) verarbeiten. Es sollen keine Klümpchen mehr vorhanden sein.

Springform
Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Springform mit einem Backpapier auskleiden. Wer möchte kann das Papier zusätzlich auch noch etwas mit Kokosfett, etc. einfetten.

Mit Teig auskleiden
Den Teig nun in der Springform festdrücken, so dass ein lückenloser Boden entsteht! Für 10 Minuten bei Umluft im Ofen vorbacken.

Schokolade schmelzen
Die Schokolade, je nachdem für welche Sorte ihr Euch entschieden habt, langsam über einem Wasserbad schmelzen.

Sahne dazugeben
In die geschmolzene Schokolade nach und nach die Sahne einrühren. Wer dunkle Schokolade verwendet, kann auch hier noch etwas Puderxucker dazugeben, damit sie etwas süßer schmeckt.

Teig abkühlen lassen
Den Teig aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Er darf noch lauwarm sein. Nun die noch flüssige, bzw. cremige Schokoladensauce auf dem Boden verteilen und mit einem Messer wie Pizzasauce verstreichen.

Nüsse hacken
Damit wir auch wie bei einer Pizza ein Topping haben, kannst du, wenn du möchtest, ein paar Nüsse (ich habe hier Cashew, Paranüsse und Mandeln) kleinhacken zur Deko.

anrösten
Diese in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie duften.

Verteilen
Auf der Pizza verteilen. Du kannst auch statt Nüssen etwas von der Schokolade für die Sauce zur Seite legen und diese klein gehackt auf der Pizza verteilen. Ich nehme gerne ein paar Schokoladen Drops von Xucker.

Low Carb Schokoladenpizza
Fertig ist die super leckere Schokoladenpizza!!

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 250.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Abnehmplan

19 Kommentare

  1. Hi,
    Es scheint dass Kako als Zugabe in der Zutatenliste vergessen wurde da der Teig ziehmlich kakaolastig aussieht???? Oder täuscht das;)
    Lg

    • Mareike (Team)

      Hallo Nada,

      ja dem Teig wird noch Kakao zugegeben, da hast du absolut recht 🙂 Den habe ich in den Zutaten ausversehen weggelassen. Gerade verbessert 🙂 Danke für den Hinweis!

      LG Mareike

  2. Hallo liebes Team,

    mich würde interessieren, wie viele Portionen es werden?
    Oben steht über dem Rezept zwei Portionen, weiter unter bei dem Nährwerten dann 1/3 der Pizza, somit also drei Portionen.

    LG Jessi

    • Mareike (Team)

      Hallo Jessica,

      die Pizza kannst du in drei Teile teilen, damit die KH aus der Nährwert-Berechnung zutreffen (für 3 Portionen berechnet:) ) Ist je nachdem wann man sie essen möchte oder ob als Dessert oder mehr als Hauptmahlzeit, für 2-3 oder mehr Leute geeignet.

      LG Mareike

  3. karina seidenstücker

    ich freu mich tierisch über dieses rezept und werde das morgen nachkochen und freu mich heute schon so 😀
    euchere leckeren gerichte koche ich sowieso schon gerne nach!danke an benni und sein ganzes team für euer tolles konzept.ich habe in ca 2,5 monate über 8 kg abgenommen.10kg sind noch bis zu meinem idealgewicht ,das hatte ich noch NIE ! ich merke je näher ich meinem IG komme um so langsamer wird die abnahme doch ich bin mir sicher dank euch schaffe ich das auch 🙂 ich habe leider wegen meiner erwerbsminderungsrente (4wirbelversteiffungen)mir euren rollen plan noch nicht kaufen können weil zz mei buget leider sehr sehr klein ist aber ich so gerne den plan haben würde.(leider war ich beim verlosen von 10 kostenlose pläne nicht dabei weil ich 2 monate zu früh angefangen hatte)ich muss mir alles selber raussuchen u.ausrechnen und bin sicher mit dem plan wären es bestimmt schon etliche kilos mehr abgenommen!
    ich möchte euch auch sehr zu eurem neuen knüller,dem gebundenen buch beglückwünschen!! das ist genial weil zbs meine mutti auch so gerne mit euch abnehmen will(sie sieht ja den erfolg an mir )doch sie hat kein internet und ich kann ihr leider die tollen rezepte mit den appetitlichen bildern auch nocht ausdrucken.ich denke so gehts vielen und mit dem gebundenen buch hilft das sehr vielen leuten !! ich wünsche euch weiterhin viel erfolg und ich empfehle jeden den ich kenne
    euch 🙂

    • Hallo liebe Karina,

      vielen Dank für Deine lieben Worte und für das Lob!
      Es freut uns sehr, dass wir Dir mit dieser Seite helfen konnten 🙂 Und in Zukunft hoffentlich auch deiner Mutter:)
      Auch wir wünschen weiterhin viel Erfolg (euch beiden) und natürlich ganz viel Spaß beim Nachkochen!

      LG vom ganzen Team, Mareike

  4. Was mal eine Anregung wäre… schreibt doch einfach mal die Größen der Back- und Auflaufformen dazu. Denn es gibt viele, die die Größe nicht einschätzen können und die Form dann zu groß oder zu klein wählen und sich dann wundern wenn das Rezept nicht funktioniert. 😉

  5. Hallo,
    Wollte sie gerne nachbacken, ist die am nächsten Tag noch essbar oder eher nicht? Danke☺

    • Hallo Schirin,

      sie wird etwas trockener sein als frisch gemacht 🙂 Aber es schmeckt trotzdem finde ich. Ich habe den Rest der Pizza auch erst am nächsten Tag gegessen 😉

      LG Mareike

  6. Hi, das klingt super lecker. Ich hätte 2 Fragen. 1. Welche Größe hat die Springform und 2. Welchen Backkakao hast Du genommen? In meinem sind 0,6g Zucker auf 100g aber kein Zuckerzusatz.
    Gruß Claudia

    • Hallo Claudia,

      ich habe für das Rezept eine ganz gewöhnliche Standard Springform verwendet, mit welcher man auch Käsekuchen, Apfelkuchen und soweiter macht. Sprich 26 cm Durchmesser. 28 cm sind auch ok.
      Wenn ich eine spezielle Form verwenden würde, schreibe ich es dazu. Wenn nichts dabei steht handelt es sich einfach immer um die gewöhnlichen Formen, die jeder im Küchenschrank hat 🙂
      Verwendet habe ich ganz normalen Backkakao von Norma oder Alnatura. Eines von beidem. Also natürlich ohne Zuckerzusatz etc. Welchen verwendest du denn?

      LG Mareike

  7. Guten Morgen,
    das sieht lecker aus 😄. Welche Größe hat die BackforMöglichkeit.?

  8. Moin Moin,

    Erstmal Kompliment an euch für die tollen Rezepte und Hilfestellungen.

    ich wollte wissen: sind die Angaben oben für den gesamten Kuchen? Weil ich fand den Boden extrem dünn und ich habe auch nicht 💯 Prozent abgedeckt bekommen. Irgendwas scheint mir nicht richtig

    Mit freundlichen Grüßen Steffen

    • Hallo Steffen,

      ja die Angaben sind für die ganze Pizza 🙂 es handelt sich hierbei nicht um einen Kuchen mit einem dicken Boden. Der Boden muss wirklich ganz dünn ausgebreitet werden, wie bei einer Pizza. Ich habe das Rezept mehrfach ausprobiert, bevor ich es für euch veröffentlicht habe und es hat bisher immer funktioniert. Vllt hast du eine Springform verwendet, die größer als 26cm Durchmesser ist? So könnte ich mir das erklären. Ich hoffe ich konnte helfen.

      LG Mareike

  9. Hallo,

    ich beschäftige mich schon eine Weile mit LowCard und bin durch Zufall auf Eure Seite gestoßen.
    Total SUPER!
    Die Pizza gab es jetzt am Wochenende. Hier meine Erfahrungen:

    Der Teig war sehr klebrig und schwer in der Form zu verteilen, aber ich wollte nicht noch mehr Kokosmehl hineintun, da ich Angst hatte, dass es dann zu trocken wird. Irgendwie hat es auch geklappt, wobei ich nicht die ganze Form ausfüllen konnte (Durchmesser 26cm). Als „Zucker“ habe ich Birkolin genommen.
    Für die Schokolade habe ich die 85%ige vom Discounter genommen und mit Birkolin nachgesüsst.
    Als Topping gab es neben angerösteten Nüssen noch ein Hauch (keine 5g) normale weiße geriebene Schokolade.
    LECKER.
    Falls noch Reste bleiben, dann im Kühlschrank lagern. Schmeckte am nächsten Tag kalt direkt aus dem Kühlschrank super lecker. Wie eine Praline.

    Macht weiter so! Ich werde noch viele Rezepte in nächster Zeit ausprobieren.

  10. annette kumpmann

    ich habe eine nussallergie…was gibt es für alternativen für mich?

  11. Hallo :-)! Gibt es eine Alternative für das Kokosmehl? Hätte Flohsamenschalen und Guakernmehl Zuhause, kann ich das auch verwenden? Glg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die legendäre Schokoladenpizza - unglaublich lecker und Low Carb!

Directions: