Home » Rezept-Kategorie » Dessert & Naschen » Fluffiger Low Carb Marmorkuchen

Fluffiger Low Carb Marmorkuchen

Lust auf einen leckeren Marmorkuchen? Ob zum Kaffee oder zur nächsten Geburtstagsfeier, hier habe ich ein super Rezept für Euch, das die Alternative zum gewöhnlichen Marmorkuchen darstellt. Auf Kuchen muss man nämlich auch bei Low Carb nicht verzichten. Man muss nur wissen wie.

Der Fluffige Low Carb Marmorkuchen passt natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 3

Abnehmplan

Low Carb Marmorkuchen Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 825 kcal
Eiweiß: 48 g
Fett: 66 g
Kohlenhydrate: 6,6 g

Low Carb Marmorkuchen Zutaten:

  • 220 g – Quark (mind. 20%)
  • 210 g – gemahlene Mandeln amazon
  • 50 g – Butter
  • 6 – Eier (Größe M)
  • 30 g – Whey (Vanille zB) amazon
  • 80-110 g Xucker light (Menge nach Geschmack) amazon
  • 1 TL Kakao entölt amazon
  • 1/2 TL Natron/Backpulver amazon
  • 1/2 TL gemahlene Vanille oder Vanillemark
  • 1 Prise Salz
  • optional etwas Rumaroma

Low Carb Marmorkuchen Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken
Abnehmplan

 

Eier verquirlen
Das Eiweiß von 3 Eiern vom Eigelb trennen. Die übrigen Eier und die 3 Eigelbe in einer großen Schüssel verquirlen.

Magerquark
In die Eiermasse den Quark einrühren und das Whey Pulver, die warme Butter und den Xucker ebenfalls einrühren. So lange rühren bis es keine Klumpen mehr gibt.

Trockene Zutaten
Die trockenen Zutaten vermischen. Das heißt gemahlene Mandeln, Natron oder Backpulver mit der Vanille und einer Prise Salz vermischen.

Unterheben
Die gemahlenen Mandeln nach und nach in die Quarkmasse rühren.

Eiweiß steif schlagen
In einer anderen Schüssel das Eiweiß steif schlagen, unter die Mandel-Quark-Masse heben und auf 2 Schüssel aufteilen.

Teig trennen
Den Kakao in eine Schüssel einrühren, damit wir einen hellen und einen dunklen Teig haben. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Backen
In eine Kuchenform erst den dunklen Teig, dann den hellen Teig gießen, ich habe hier eine Kastenform genommen, es eignet sich aber auch eine Gugelhupf Form (22cm). Mit einem Holzstäbchen die beiden Teige ganz leicht vermischen, damit wir den typischen Marmor-Effekt haben. Für ca. 25-35  Minuten in den Ofen schieben. Je nach Ofen und Form.

Fertiger Low Carb Marmorkuchen
Den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 240.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Abnehmplan

67 Kommentare

  1. Hallo Benni 🙂
    Klingt super lecker. Ich bin allerdings kein Fan von Whey… Gibt es eine Alternative? Flohsamenschalenpulver oder so?

  2. Elisabeth Wiediger

    Der wird sofort gebacken, gleich morgen, müsste alles da haben, klingt super lecker.
    Danke überhaupt für die ganzen wunderbaren Rezepte!!! Ich bin bloß immer so schreibfaul, leider!!!

  3. Hallo wollte nur sagen das bei denn trockenen Zutaten steht Mandelmehl statt Mandel gehmalen.Und wann kommt das Eiweiß hinein steht auch nicht dort Danke

    • Viv (Team)

      Hallo Ricarda,
      bei den Zutaten stehen gemahlene Mandeln… zumindest bei mir 😉
      Zum Eiweiß:
      „In einer anderen Schüssel das Eiweiß steif schlagen, unter die Mandel-Quark-Masse heben und auf 2 Schüssel aufteilen. “
      Vermutlich überlesen.
      Liebe Grüße

  4. Was ist whey Pulver?

    • Viv (Team)

      Hallo Cora,
      Whey Protein ist der englische Begriff für Molkenprotein. 20% der Proteine in der Milch bestehen aus Whey Protein. Whey Protein Konzentrat wird aus der Milch, mittels Ultrafiltration, herausgefiltert und gewonnen. Es ist reich an BCAA’s (verzweigkettige Aminosäuren), L-Glutamin und besitzt eine hohe biologische Wertigkeit. Die biologische Wertigkeit sagt aus, wie gut tierisches Eiweiß in körpereigenes Eiweiß umgewandelt werden kann. Whey Protein Konzentrat wird sehr schnell vom Körper aufgenommen. Seinen max. Aminosäurepool im Blut erlangt es nach ca. 45 Minuten und nach ca. 1,5 Std. ist es verdaut.

      Man kann auch Eiweißpulver statt dessen verwenden.

      LG Viv

  5. Ich habe das Rezept heute ausprobiert und daraus Marmor-Blaubeer-Muffins gemacht. Sie sehen sehr fein aus und schmecken wunderbar! Allerdings hab ich etwas mehr Kakao genommen 🖒😊

  6. Hallo,
    in der schnellen Zubereitungsangabe ohne Bilder wurde der Zeitpunkt von der Butterzugabe vergessen, nur zur Info 🙂
    Ich hab mir das ausgedruckt um es mit in die Küche zu nehmen.
    Kuchen ist im Backofen, bin gespannt LG

  7. Für Low Carb schmeckt er echt ok! Sehr nussig, zum Glück nicht sonderlich nach Ei. Man muss sich einfach von dem Gedanken an „richtigen“ Kuchen verabschieden. Ich hab hier Xucker Premium genommen, da ich bei Xucker Light immer einen bitteren, ekligen Nachgeschmack habe. Ich glaube, den Kuchen backe ich jetzt doch hin und wieder. Danke für das Rezept!

  8. Der Marmorkuchen schmeckt lecker, aber ich musste ihn zweimal jeweils 10 Minuten nachstellen, weil er noch fast flüssig war.
    Die Konsistenz ist sehr schwer und feucht, ist das bei anderen auch so gewesen?

  9. Kann ich mandelmehl und backkakao dafür nehmen? ☺

  10. Hallo zusammen, Sehr gutes Rezept und wirklich extrem lecker 🙂 meint Ihr man dann die Mandeln auxh durch Haselnüsse ersetzen?

  11. Hallo, sind zum Abendessen auch solche süßen (300g) erlaubt?

  12. Hallo
    habe heute dem Marmorkuchen gebacken, ist echt ein super Rezept .Sehr sehr lecker !! Steht dem „normalen“ in nichts nach !! <3

    • Hallo Sabine,

      Danke für das Lob! Werde weiterhin an leckeren Rezepten tüfteln 🙂 Weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte!

      Viele Grüße

  13. Hi.

    Wollte den Kuchen gerade machen. Teig ist Schrott 🙁 Ziemlich am Ende vom Rezept steht nochmal was von Eiweiß steif schlagen. Welches bitte?? Ich soll doch 3 Eier trennen und die restlichen Eier mit in den Teig machen!! Auch habe ich die schnelle Anleitung genutzt, ohne Bilder, da steht nirgends wann die Butter rein muss… Prima, jetzt landet der ganze Klumpen im Mülleimer ;-(( und dass wo mandelmehl auch so günstig ist.

    • Viv (Team)

      Hallo Konni,
      im Rezept steht: 6 Eier – Das Eiweiß von 3 Eiern vom Eigelb trennen. Die übrigen Eier und die 3 Eigelbe in einer großen Schüssel verquirlen. (Das beinhaltet nicht das Eiweiß, das kommt später)
      Butter: In die Eiermasse den Quark einrühren und das Whey Pulver, die warme Butter und den Xucker ebenfalls einrühren
      Mandelmehl? Für das Rezept werden gemahlene Mandeln genutzt. (Wir hatten ganz zu Beginn einen Schreibfehler im Text, welcher aber direkt behoben wurde.)

      Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.

      LG Viv

  14. Hallo 😀 Möchte gerne den Kuchen ausprobieren kann man das whey Pulver auch weg lassen? Oder mit etwas ersetzen ? Bekommt man das auch in einem Laden oder nur über das Internet? Viele Grüße

    • Hallo Diane, das Pulver sorgt für eine gewisse Bindung und Konsistenz. Man kann vieles durch irgendetwas anderes ersetzen, allerdings sitze ich immer sehr lange an den Rezepten, bis sie eben so gut sind, dass ich sie veröffentliche. Und das sind sie dann eben meist nur mit den im Rezept genannten Zutaten.
      Die Anschaffung eines Whey Pulvers lohnt sich, da Du das Whey für viele Rezepte gebrauchen kannst! 🙂
      Viel Spaß beim Ausprobieren!
      LG Mareike

  15. super leckerer Kuchen…alles perfekt geklappt !!!
    Danke !!
    Lg Martina

  16. Hallo… bin Neuling und suche erstmal Rezepte zusammen. Sodas möglichst die Familie es auch mag. Dieser Kuchen scheint „Familientauglich“ 😀 . Das whey Pulver ist das in der Geschmacksrichtung Vanille?
    Danke für soooo viele Rezepte.
    LG Nicola

    • Hallo Nicola,

      ja genau, ich verwende für die süßen Rezepte meistens Vanille Whey Proteinpulver. Wenn du überlegst dir eines anzuschaffen, dann ist Vanille immer eine gute Wahl, da du es für sehr viele Rezepte verwenden kannst!

      LG Mareike 🙂

  17. 😍der beste Kuchen ever… ein Traum

  18. Funktioniert der Kuchen auch mit Mandelmehl?
    Liebe Grüße, Diane

    • Hallo Diane,
      das habe ich leider noch nicht ausprobiert. Könnte mir vorstellen, dass der Kuchen deutlich kompakter und weniger fluffig werden wird. Aber Probieren geht ja bekanntlich über Studieren. Falls du es ausprobierst, gib uns gerne ein kurzes Feedback über das Ergebnis.
      Viel Erfolg 🙂
      LG Mareike

  19. Doris Wietschorke

    Ihr bringt mich ganz durcheinander bei mir steht Mandeln bei der Zubereitung und bei den Zutaten was ist jetzt richtig

    • Hallo Doris,

      wie in der Zutatenliste steht: gemahlene Mandeln 🙂
      Einfach immer nach der Zutatenliste richten, dann klappt es.

      LG Mareike

  20. dank für das tolle Rezept natürlich schmeckt es nicht identisch aber ich finde es schmeckt richtig gut ich werde das immer wieder machen auch meiner mutter und meinem Mann hat es gut geschmeckt.

    • Hallo Sevim,

      danke für das Lob! Ein Lob von Mann und Mutter ist natürlich immer das beste, das man zu hören kriegen kann 😉

      LG Mareike

  21. Der Kuchen sieht toll aus und riecht fantastisch. Ich hatte knapp 90 g Xucker bei, es war mir nicht süß genug. Geschmacklich fand ich ihn ganz gut, eindeutig Mandelkuchen, nicht so leicht und locker wie echter Marmorkuchen. Und er war fester und eher Brot als Kuchen. Ich habe noch ein wenig übrig, das gibt es morgen zum Frühstück mit Marmelade drauf

  22. Hallo, bei mir war der Teig sehr flüssig. Hoffe der wird noch fest beim backen. Hab ihn schon 20 min länger drin. Ist das normal? Oder habe ich das falsch gemacht? Hab eigentlich exakt nach Anleitung gearbeitet.

    • Hallo,

      es ist nicht normal, dass der Teig nach der angegebenen Backzeit noch flüssig ist… Vielleicht musst du den Ofen etwas länger vorheizen oder die Temperatur erhöhen. Noch eine Möglichkeit wäre den Teig vor dem Backen etwas quellen zu lassen bevor du ihn in die Form gibst. Ansonsten wüsste ich nicht an was es liegen könnte, da ich bisher noch keine Kommentare diesbezüglich erhalten habe.
      Es könnte höchstens noch an der Kuchenform liegen… Falls du keine Kastenform verwendet hast, sondern eine runde Form, da die Hitze dann nicht gleichmäßig an den Kuchen gegeben wird und die Mitte länger flüssig bleibt. Ich hoffe beim zweiten Mal klappt es besser! Wenn du noch weitere Fragen hast, lass es uns wissen 🙂

      LG Mareike

      LG Mareike

    • Schwesy, so erging es mir auch.
      Habs auch oben geschrieben, dachte allerdings das es nur mir so ging, weil sonst keiner reagierte

  23. Hallo ihr Lieben …..
    Gibt es eine Alternative zum Xucker??
    Lieben Gruß

    • Hallo Tanja,

      Alternativen gibt es auf jeden Fall. Du kannst jedes Low Carb Süßungsmittel verwenden, das du möchtest. Süßstoff ist oftmals umstritten aber natürlich auf jeden Fall anwendbar, wenn man will.

      LG Mareike

  24. Mmmmmmhhhhh Mareike, wieder Kuchen für uns zwei Naschkatzen. Hatte nur noch 100 g gemahlene Mandeln und den Rest mit gemahlenen Haselnüssen aufgefüllt. Schmeckte super lecker.
    Mein Schatz, der so gar nicht der Marmorkuchenfreund ist, da ihm der immer zu trocken war, ist ganz begeistert.
    Der Kuchen ist schnell gemacht, nicht trocken und schön fluffig. Einfach nur gut 😃👍

    Viele liebe Grüße Evi 🌼

    • Halloo Evi,

      schön von euch zu hören! Danke vielmals für das Lob, freut mich sehr, dass es euch auch so geschmeckt hat!! Weiterhin viel Spaß mit den kommenden Rezepten 🙂

      Liebe Grüße Mareike ✿

  25. Als “Low Carb Neuling“ habe ich mich heute an den Kuchen gewagt.
    Der ist jetzt im Ofen, riecht schon mal gut und ich bin auf das Ergebnis gespannt.

  26. Hallo
    Ich hab mal ne Frage. Würde den Kuchen gerne backen, aber habe nur 100g gemahlene Mandeln hier. Könnte ich den Rest durch kokosmehl ersetzen?
    Lg

    • Hallo Theresia,

      Du kannst das gerne mal ausprobieren. Ob es genau so gut ist, kann ich dir nicht versprechen, da ich es noch nicht ausprobiert habe.

      LG Mareike

  27. Einen wunderschönen guten Abend. Dieses Rezept habe ich heute Abend nach dem lesen gleich umgesetzt. Da nirgends wo stand, dass man die Form einfetten soll, bevor man den Teig rein gibt. Habe ich es nicht gemacht. Mit dem Backergebnis, der Kuchen klebt in der Form nach dem backen fest. Ein Teil habe ich rausbekommen , der andere ist in der Form. Meine Frage: wird die Form gefettet oder nicht. Oder habe ich es überlesen. Normal Kette ich es so, dass man die Form einfettet.

  28. Hab heute diesen Marmorkuchen gebacken und er ist sehr lecker und saftig geworden. Hab etwas Improvisieren müssen und deshalb die Hälfte des Quarks mit Jogurth ersetz und gemahlene Haselnüsse verwendet.
    Der Kuchen ist Top und wird es bestimmt öfter geben.
    Vielen Dank für die tollen Rezepte!

  29. Carina edelmann

    Hallo! Ausprobiert und sehr lecker – die Kinder mögen ihn! Nur ist meiner nicht so sehr fluffig! Hab ich was falsch gemacht? Womit befettet ihr die Form bitte! Bei mir ist ein bisschen picken geblieben! Schmeckt trotzdem!!!

    • Mareike (Team)

      Hallo Carina,

      Schön, dass er dir geschmeckt hat 🙂
      Ich fette die Form meist mit Butter oder Kokosöl ein 🙂 Ich muss aber sagen, dass bei meiner Kaiser Backform (eckig mit rauer Oberfläche, ich hoffe du weißt was ich meine :D) auch oft etwas hängen bleibt. Habe gedacht es liegt an meinem Rezept, aber dann habe ich es mit einer glatten beschichteten Form nochmal ausprobiert und da hat er sich dann gut gelöst 🙂 Was auch immer gut funktioniert ist eine Silikon Backform!

      LG Mareike

  30. Hallo,
    weiß jemand ob man mit diesem Kuchen auch einen mehrschichtigen Motivkuchen machen kann?
    Ich backe gerne Motivtorten und suche ein Low Carb Grundrezept.
    Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich 🙂

    Danke schonmal 🙂

  31. Hallo zusammen 🙂 Hab den Kuchen nachgebacken und das erste Stück ist ohne Umschweife noch warm in meinem Bauch verschwunden 😀 Schmecken tut er echt lecker, ist nur leider nicht so schön fluffig wie erhofft. Wird trotzdem nicht lange leben der Kuchen 😀
    LG Sabrina

  32. Hab ihn heute morgen gebacken und der ist mega lecker. Werde ihn öfters machen

  33. Leider war mein Kuchen auch nach 30 Minuten noch recht flüssig… Habe ihn dann nochmal 20-30 Minuten gebacken. Jetzt bleibt nichts mehr am Holzstäbchen kleben, er ist oben allerdings ziemlich schwarz geworden, das werde ich dann nachher mal abschneiden. Damit kann ich leben 🙂
    Habe eine kleine Kastenform benutzt, 180 Grad Umluft, jetzt insgesamt fast 1 Stunde gebacken, die letzte halbe Stunde dann mit etwas weniger Temperatur. Was habe ich nun falsch gemacht?

    • Viv (Team)

      Hallo Isabel,

      versuch es das nächste mal mit einem einfachen „Trick“. Wenn der Kuchen oben schon fertig aussieht, aber noch klebt, leg Alufolie drüber und schalte auf Unterhitze um. So bräunt er nicht mehr nach, aber hat dennoch die Chance durchzubacken.

      LG Viv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fluffiger Low Carb Marmorkuchen

Directions: