Home » Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate » Knackiger Low Carb Paprika Wurstsalat mit Käse

Knackiger Low Carb Paprika Wurstsalat mit Käse

Heute gibt es mal wieder ein schnelles und super leckeres 10-Minuten-Gericht für Euch! Zum Mitnehmen zur Arbeit, in die Schule, in die Uni oder einfach abends zuhause, wenn man keine Lust darauf hat lange in der Küche zu stehen! Auch als Beilage sehr gut geeignet. Die knackig frische Paprika sieht nicht nur hübsch aus und gibt den gewünschten Biss, sie verleiht dem Wurstsalat wichtige Vitamine, die wir gerade jetzt da es kalt wird dringend benötigen. Low Carb und High Protein – das perfekte Abendessen.

Der Knackige Low Carb Paprika Wurstsalat mit Käse passt natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Jetzt das Rezept bewerten:



Zubereitungszeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 658 kcal
Eiweiß: 35 g
Fett: 52 g
Kohlenhydrate: 6,7 g

Zutaten:

  • 500 g – Geflügel Mortadella, Lyoner oder Gelbwurst
  • 350 g – Gouda, Butterkäse oder anderen Scheibenkäse nach Geschmack
  • 400 g – Spitzpaprika rot
  • 4 EL Essig (ich habe den ganz normalen Altmeister Essig verwendet)
  • 4 EL Gewürzgurkenwasser
  • 2 EL Xucker light (Menge nach Geschmack anpassen) 
  • 1/2 EL neutrales Öl (Raps, Distel,…)
  • Eine Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken

Wurst in schmale Streifen schneiden
Die Wurst in schmale Streifen schneiden.

Käse kleinschneiden
Auch den Käse schneidest du dann in Streifen. Hier kannst du wie auch bei der Wurst wählen, welchen Käse du verwenden möchtest. Zum Wurstsalat finde ich Käsesorten gut, die einen leichten Schmelz haben und relativ weich sind wie junger Gouda, Butterkäse oder Rahmkäse.

Paprika kleinschneiden
Dann auch die Paprika in sehr feine Streifen schneiden. Schneide sie wirklich so schmal wie möglich, denn breite Paprikastreifen stören sonst später nur beim Essen, da sie im Mund und auf der Gabel sehr sperrig sind.

Sauce anrühren
Dann kümmern wir uns jetzt mal um die Sauce. Dafür einfach den Essig mit dem Gewürzgurkenwasser verrühren und den Xucker und das Öl daruntergeben. Gut auflösen und verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce sollte süß, aber nicht zu süß sein und noch einen Hauch Säure haben. Die Mengen kannst du ganz nach deinem Geschmack anpassen und variieren.

Alles vermischen
Die kleingeschnittenen Zutaten alle in die Schüssel zur Sauce geben und gut durchmischen.

Servieren
Du kannst den Wurstsalat gleich essen oder auch noch ein Stündchen stehen lassen, damit er durchzieht und der Geschmack sich etwas besser entfalten kann.

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 250.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


12 Kommentare

  1. Mal ne frage ich darf ja 300gramm essen und das ist ja mehr wie 300 gram dabei muss ich einfach 300gramm herraus nehmen ? Oder wie versteh ich das jetzt?

    • Hallo Cori,

      genau – du isst einfach abends deine 300 g Portion. Wenn noch mehr übrig ist, kannst du den Rest einfach für den nächsten Tag aufbewahren. So sparst du dir das kochen am nächsten Abend oder je nachdem, wann du den Salat isst. Ansonsten kannst du dir den Salat auch mit jemandem teilen und jeder isst seine 300 g.

      LG Mareike

  2. Hallo Benjamin,
    der Wurstsalat ist bei uns bereit der Renner und wird im Sommer sicher sehr oft auf den Tisch. Mein Mann vermisst allerdings seine Zwiebeln. Ich habe ihm gesagt, dass er in seine Portion ja welche rein machen kann.
    Ich bin ja noch Neuling und finde die Rezeptvielfalt schon mal ganz toll.

    • Hallo Martina,

      Schön, dass du nun auch mit dabei bist! Danke für dein Lob 🙂
      Wir wünschen dir viel Erfolg und vor allem Spaß beim Kochen!

      LG Mareike

  3. Hallo Benjamin,
    Den Flammenkuchen, kann Mann Dan Stadt dem Speck auch Salami nehmen.

    • Hallo Ines,

      eine Frage zu einem Rezept am besten immer unter das entsprechende Rezept schreiben, so ist es etwas übersichtlicher und kann auch anderen Lesern weiterhelfen 🙂 Danke!
      Du kannst auch Salami verwenden, wenn Dir das lieber ist! Das ist kein Problem.

      LG Mareike

  4. Bin noch frisch dabei.. Warum keine Zwiebel…? Lg

    • Viv (Team)

      Hallo Ani,

      da in der Zwiebel auch Kohlenhydrate stecken, wurde wahrscheinlich darauf verzichtet, damit das Limit von 10g KH nicht überschritten wird.

      LG Viv

  5. Vorsicht! Suchtgefahr 🙂
    Ich hab den Salat jetzt 3 Abende in Folge gegessen… einfach super lecker und schnell gemacht.
    ich schneide alles wirklich ganz ganz dünn und lasse es bis Abends durchziehen… ein Gedicht!
    Ausserdem mach ich etwas weniger Essig rein und lass den Xucker komplett weg! Das ist aber „wie immer“ Geschmacksache!
    Unbedingt Spitzpaprika verwenden… die ist süsser als die „normalen und auch weicher zum kauen!
    Ich glaub ich mach eine große Portion für mein Geburtstags-Buffett ! 😀

    Wirklich sehr sehr gut!
    LG Dagmar

    • Hallo Dagmar,

      Das mit der Suchtgefahr kann ich nur unterstreichen 😀 Als ich das Rezept neu kreiert habe, habe ich ihn sicherlich auch mehrmals in der Woche gemacht, da ich fast jeden Tag Lust darauf hatte 😉
      Das mit dem Geburtstags Buffet klingt doch gut, da freuen sich die Gäste sicherlich! 🙂

      LG Mareike

  6. Huhu Mareike,

    mmmmmmhhhhh….wir lieben diesen Wurstsalat. Zum ersten Mal im Urlaub am Gardasee gemacht und mein Schatz war dermaßen begeistert, dass er nicht genug davon bekommen könnte 😁😁😁
    Heute, bei den sommerlichen Temperaturen wieder genau das Richtige 👍👍👍
    Käse hab ich weg gelassen und stattdessen Feldsalat drunter gemischt.

    Sehr, Du hast meinen Tip mit dem Gewürzgurkenwasser aufgegriffen, den ich Dir beim Wurstsalat mit Radieschen gegeben hab 😘

    Viele liebe Grüße
    Evi 🌼

  7. Hat uns super geschmeckt. Ein paar Gürkchen fehlen mir leider.
    Wird es öfter geben

    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Knackiger Low Carb Paprika Wurstsalat mit Käse