Der Bestseller Plan jetzt nur 19,90€ statt 24,90€
Der Vegane Plan jetzt nur 19,90€ statt 24,90€
Doppelpaket jetzt nur 34,80€ statt 49,80€
Home » Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate » Köstliche Low Carb Gnocchi Pomodoro – Wie das Original!

Köstliche Low Carb Gnocchi Pomodoro – Wie das Original!

Wenn du mal wieder Lust auf leckere italienische Gnocchi hast und du dich Low Carb ernähren möchtest, dann habe ich hier die perfekte Alternative – Low Carb Gnocchi für dich. Diese kohlenhydratarme Alternative ist wirklich super lecker, Low Carb und kann den gewöhnlichen Gnocchis sehr wohl das Wasser reichen. Die Sauce aus frischen Tomaten und Frühlingszwiebeln schmeckt unglaublich lecker und aromatisch. Abgerundet mit etwas Parmesan und Basilikum – perfekt! Ich habe schon viele Low Carb Gnocchi Rezepte probiert, dieses ist aber wirklich mit abstand das leckerste und ist ebenwürdig zu echten Gnocchis.

Die Köstliche Low Carb Gnocchi Pomodoro passen natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 3

Abnehmplan

Low Carb Gnocchi Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 281 kcal
Eiweiß: 23,4 g
Fett: 16 g
Kohlenhydrate: 9,6 g

Low Carb Gnocchi Zutaten:

  • 350 g – Magerquark
  • 2 mittelgroße Eier
  • 5 EL Guarkernmehl amazon oder 4EL Johannisbrotkernmehl amazon
  • 200 g – Cocktailtomaten
  • 2 Stangen Lauchzwiebel
  • 30 g – Parmesan (am Stück oder frisch gerieben)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4-5 Blätter Basilikum
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Low Carb Gnocchi Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken
Abnehmplan

 

Gnocchi Teig
Für die Low Carb Gnocchi zuerst bereitest du den Teig vor. Gib dafür einfach den Magerquark, die Eier und das Guarkernmehl mit einer Prise Salz in eine ausreichend große Schüssel. Vermische alle Zutaten sehr sorgfältig und lasse den Teig anschließend für 15 Minuten quellen. Der Teig sollte eine zähe Konsistenz haben und nicht mehr zu sehr kleben. Falls er dies noch tut, noch etwas Mehl zufügen und weitere 5 Minuten quellen lassen.

fertiger Teig
Der fertige Teig, zäh aber nicht zu fest.

Tomaten waschen
In der Zwischenzeit bereiten wir die Sauce zu. Wasche zunächst Tomaten und Lauchzwiebeln.

kleinschneiden
Tomaten halbieren, Lauchzwiebel in Ringe schneiden und zwei Zehen Knoblauch hacken.

anbraten
Lauchzwiebel mit 2 EL Olivenöl in einer heißen Pfanne anbraten, nach zwei Minuten den Knoblauch dazugeben.

Tomaten zugeben
Nun auch die Tomaten nach weiteren zwei Minuten dazugeben und gut vermischen. Hitze reduzieren und die Tomaten langsam „schmelzen“ lassen, bis sich eine schöne Sauce bildet, die Tomaten aber nicht komplett verkocht sind. Salzen und pfeffern.

Teig mit Mehl bestäuben
Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Wasser leicht salzen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und runderherum mit etwas Guarkernmehl bestäuben.

Gnocchi formen
Dann kleine Bällchen aus dem Teig formen und mit einer Gabel eine Mulde eindrücken.

Gnocchi kochen
In das kochende Wasser geben. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, abschöpfen und in die Tomatensauce geben.

Low Carb Gnocchi Pomodoro
Parmesan und Basilikum darüberstreuen und gut durchmischen. Auf einem Teller servieren und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Fertig sind die Low Carb Gnocchi Pomodoro

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 210.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Abnehmplan

Merken

Merken

43 Kommentare

  1. Geht auch Johanisbrotkernmehl?

    • Tanja (Team)

      Hallo,

      soweit ich weiß haben beide Mehle unterschiedliche Bindeeigenschaften. Guarkernmehl bindet in kaltem Zustand, Johannisbrotkernmehl erst nach dem Erhitzen. Ausprobiert habe ich das allerdings noch nicht. Es wäre einen Versuch wert, dass du Johanisbrotkernmehl verwendest statt Guarkernmehl und uns dann einen Rückmeldung dazu gibst. Das wäre super, dann könnten wir Deine Erfahrung berücksichtigen.

      Viel Spaß und Motivation!

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

    • mhh, das verstehe ich nicht. Mit dem Öl wird doch die Soße gekocht. Kommt nun Öl in den Teig oder in die Soße?
      Danke!

      • Tanja (Team)

        Hallo Anke,

        das Öl kommt in die Soße. Hier ist versehentlich eine Antwort zu einem Kommentar von einem anderen Rezept reingerutscht. Wir haben es korrigiert.

        Liebe Grüße,
        auch von Benni

  2. Heeey ich hab kein guarkernmehl zuhause. Könnte ich es mit sojamehl oder wallnussmehl auch funktionieren?
    Lg carmi 🙂

    • Tanja (Team)

      Hallo Carmen,

      dazu kann ich leider keinen sicheren Tipp geben. In den Kommentare hat jemand angegeben Flohsamenschalen verwendet zu haben. Das Ergebnis wa nicht so gut. Walnussmehl hat einen ziemlich starken Eigengeschmack, würde ich vermeiden. Sojamehl könnte gehen.

      Probier es doch mal aus und berichte darüber! Dankeschön!

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  3. Hallo Benni,
    das Rezept klingt super und gar nicht so schwer 🙂 ! Aber kann ich statt Guarkernmehl auch Johannesbrotkernmehl verwenden?
    Vielen Dank und liebe Grüße, Isabel

    • Tanja (Team)

      Hallo Isabel,

      lies Dich mal bitte durch die anderen Kommentare zu diesem Rezept. Es gab schon einige solcher Fragen.

      Viel Erfolg und Motivation!

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  4. Benin kurze Frage…Kann man das Graukernmehl durch irgendwas ersetzen? Sojamehl? Flohsamenschalen?

  5. Ich habe gerade bei wikipedia gelesen, dass das Guarkenmehl nicht ganz so gur ist, es kann u.A. Blähungen, Bauchkrämpfe und Allergien auslosen. Auch kann die Soeiseröhre, der Magen und Darm geschödigt werden. Ist es wirklich empfehlenswert dieses für die Gnocchi zu nehmen?

    • Tanja (Team)

      Hallo Gudrun,

      wie immer macht es die Menge. Wenn Du dieses Rezept hier vielleicht einmal im Monat oder so machst, dann ist die Frage, ob es sich tatsächlich auswirken kann. Das Problem beim Guarkernmehl ist vielmehr, dass es in so gut wie allen industriell gefertigten Lebensmitteln vorkommt. Schau dir mal die Verpackungen von zubereiteten Joghurts, Quarkspeisen, Salaten (Fleischsalat etc.), Eis, Wurst usw an. Du wirst wenig finden ohne Guarkernmehl.

      Letztenendes ist es in jedem Fall das Beste, alles selbst zuzubereiten.

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  6. Kann man auch Knödel low carb machen..lg karin

  7. Hallo,

    Mich würde dazu noch interessieren, ob man es durch Johannisbrotkernehl ersetzen kann. 🙂

    Viele Grüße
    Julia

  8. Suzanne Baalbaki

    Hi Leute,
    also aus Erfahrung kann ich sagen, dass man Guarkernmehl jedenfalls nicht durch eine Mischung aus Xanthan und Flohsamenschalen ersetzen kann. Das ging leider gründlich in die Hose! Hat es mittlerweile jemand nur mit Flohsamenschalen versucht?

    Gruß
    Suzie

  9. Könnte man auch Kokosmehl nehmen?

    • Tanja (Team)

      Hallo Christiane,

      das müsstest Du mal ausprobieren. Gib uns dann doch bitte mal eine Rückmeldung dazu. Mit aktualisierten Nährwerten wäre das genial.

      Viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  10. Hey,
    habe es gerade mit Flohsamenschalen ausprobiert…. ziemlich „gummimäßig“
    Der nächste Versuch wird mit Guakernmehl gemacht!

    Diese waren leider ungenießbar!
    Auf ein neues… 🙂

    Mella

    • Tanja (Team)

      Hallo Melanie,

      danke für die Rückmeldung! Genauso kann das Konzept von der Gruppe leben. Weiter so!

      Viel Erfolg beim nächsten Versuch!

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  11. Hmmm Gnocchi… wie man weiß, sind die ja üblicherweise mit Kartoffel. Deshalb dachte ich mir: warum nicht Kartoffelfasern? Ich habe also kurzerhand zwei Drittel des Guarkernmehls durch Kartoffelfasern ersetzt. Die waren hervorragend!
    Also, wer ersetzen will…. 🙂

    • Tanja (Team)

      Hallo Colette,

      danke für die Anregung. Rechne dazu aber bitte die Nährwerte gut aus und finde eine geeignete Mischung. Guarkernmehl hat 0g KH, Kartoffelfasern haben 12 g KH. Wenn Du eine Mischung gefunden hast, die in die Werte des Konzepts passt, dann sag uns gerne Bescheid.

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

      • Hallo Tanja,

        ich habe Kartoffelfasern mit 8g KH/100g. Wir reden hier von 3 EL, die ich eben abgewogen habe: 30 Gramm. Somit komme ich auf nicht mal 3g KH, die ich allein durch Verwendung von Vollfettquark einspare. Insofern sehe ich da kein Problem 😉

        LG, Colette

        • Tanja (Team)

          Prima! Also haben wir hier einen schönen Ersatz für das Guarkernmehl gefunden. Wurde ja öfters nach gefragt. DANKE!

          Liebe Grüße

  12. Hi hi. Kann man eigentlich auch anstatt Magerquark 40%fett Quark nehmen? Der hat nämlich weniger kh als der Magerquark.

    • Tanja (Team)

      Hallo Jeanette,

      ja natürlich und du hast vollkommen Recht. Meistens wird Magerquark in den Rezepten verwendet, weil es die größte und günstigste Packung beim Quark ist. Dadurch haben das viele eher zu Hause als den anderen Quark und verwenden diesen dann auch für ein neues Rezept!

      Danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  13. Hi, habe mir für dieses Rezept extra das Guarkernmehr gekauf. Leider habe ich nach dem ersten Bissen allergisch reagiert. (Hals ist zu geschwollen, übelkeit) Habe sonst keine Allergien. Kann man das Guarkernmehr durch etwas anderes ersetzen?

    • Tanja (Team)

      Hallo Anja,

      schau Dir mal die anderen Kommentare an. Da gab es schon einige Vorschläge zu. Außerdem haben wir hier noch ein Rezept für Gnocchi, die auch ohne Guarkernmehl auskommen.

      Viel Spaß und Motivation!

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  14. Irrsinnig!!! Mit der richtigen Würze war es bestimmt das beste Mahl meines Lebens!

  15. Habe heute die Gnocchi als Klößchen gemacht und musste sie leider etwas umwandeln.
    Quark hatte ich keinen da und habe heute morgen stattdessen Joghurt einige Stunden gut abtropfen lassen.
    Leider ergaben dann 500 g Joghurt abgetropft nur noch knapp 300 g Quark Ersatz.
    Den habe ich dann mit den restlichen Zutaten vermengt und daraus Klößchen geformt, da der Teig doch noch klebrig war, habe ich diese mit geölten Händen geformt, das hat sehr gut funktioniert 👍🏻
    Die Klößchen haben super lecker geschmeckt.

  16. Es gehr sehr gut mit Flohsamenschalen, mache ich schon ewig so.

    Mein Rezept ist allerdings ein klein wenig anders: 300 g Magerquark, 90 g fein geriebener Parmesan, 30 g fein gemahlenes Flohsamenschalenpulver (ohne die Pulverkonsistenz geht es nicht), 6 g Johannisbrotkernmehl, 3 Eier, Prise Salz.
    Alle Zutaten zu homogenem Teig verrühren und 10 Minuten gehen lassen. Danach Gnocchi formen – ich nehme dazu kleine Portionen Teig in die nasse Handfläche und rolle sie entsprechend hin und her, geht super schnell.
    Großen Topf Wasser zum Kochen bringen, Gnocchi rein geben, dann sofort das Wasser ausmachen, Topf vom Herd nehmen, und die Gnocchi 20 Min. im heißen Wasser ziehen lassen. Fertig.
    Durch die Flohsamenschalen fällt nichts auseinander, und die Konsistenz ist schön samtig.

    Ich habe das Johannisbrotkernmehl schon mal weggelassen, als ich gerade keines hatte. Das geht auch, die Gnocchi gehen dann aber im Wasser optisch in die Breite und sind nicht mehr so hübsch.

    Die gesamte Menge reicht für 3-4 Portionen.

  17. Die Gnocchi waren mit Guarkernmehl total glubschig, sehr schade und kaum essbar. Zudem kommt der Geschmack des Guarkernmehls sehr stark durch.
    Mit Gnocchi hatte das nichts zu tun. 🙁
    Vielleicht probiere ich es mit einem anderen Rezept nochmal aus.

  18. Rezept verdoppelt – genau soooooo gemacht – andere Sauce dazu

    ZAUUUUUUUUUUUUUUUU GUUUUUUUUUUUUUUT LECCCCCCKKKKKKKKKER

    Einfach – mega schnell – klappt perfekt! Wir haben die Gnocchi mit einer Tomaten Thunfischsauce gegessen – schön mit schwarzen Oliven darin und frischem Basilikum! MMMMMHHHHHHHHHH

  19. Hallo zusammen
    Chiasamenmehl oder konjakwurzelmehl müsste doch gehen ???

    Chia weis hat kaum KH und Zucker und konjakwurzelmehl versteht sich von selbst … Binden tun beide in der ähnlichen Konsistenz wie guarkernmehl

    Hat das schon wer versucht ?

  20. Es war sehr lecker, allerdings brauche ich etwas mehr Sosse. Habe Johannisbrotkernmehl benutzt und es hat reibungslos geklappt!

  21. Sorry, aber diese Gnocchi sind wirklich ekelig. Vielleicht habe ich etwas bei der Zubereitung falsch gemacht, aber die Dinger schmecken einfach nur nach Spucke. Ich denke, dass Problem ist das Guarkernmehl. Der Teig hatte die Konsistenz von Silikon. Nach dem Kochen waren sie zwar nicht mehr ganz so schlitzig, aber dafür erstaunlich geschmacklos. Die Sauce ist ganz ok, jedoch Genuss ist anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Köstliche Low Carb Gnocchi Pomodoro - Wie das Original!

Directions: