Home » Rezept-Kategorie » Fingerfood » Low Carb Sushi – Wie das Original mit Kochvideo – super lecker!

Low Carb Sushi – Wie das Original mit Kochvideo – super lecker!

Das Low Carb Sushi – Du liebst Sushi, möchtest Dich aber Low Carb ernähren und denkst, dass du deshalb auf Sushi verzichten musst? So geht es bestimmt einigen! Doch ihr müsst mit unserer Hilfe auf nichts verzichten! Hier habe ich das beste Low Carb Sushi Rezept für Euch – ganz frisch kreiert. Mit dieser Low Carb Alternative spart man sich nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Geld, welches man im Sushi Restaurant ausgeben müsste. Probiert es aus und sagt uns, was ihr davon haltet!

Das beste Low Carb Avocado Lachs Sushi – wie original passt natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Jetzt das Rezept bewerten:



Zubereitungszeit: 35 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 2

Abnehmplan

Low Carb Sushi Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 280 kcal
Eiweiß: 17,5 g
Fett: 18,5 g
Kohlenhydrate: 7,5 g

Low Carb Sushi Zutaten:

  • 350 g – Blumenkohl
  • 100 g – Räucherlachs
  • 100 g – Avocado
  • 50 g – cremiger Frischkäse (am besten Naturbelassen)
  • 2-3 Nori Blätter (gibt es in großen Supermärkten, Asia-Abteilung) Alternativ bei Amazon 
  • Salz
  • Sojasauce
  • etwas Wasabipaste (ebenfalls Asia-Abteilung Supermarkt) (alternativ bei Amazon  )
  • 2 EL Sushi-Essig Mischung (Essig ähnliche Sauce für Sushi-Reis > Asia-Abteilung Supermarkt) (Alternativ bei Amazon  )

Low Carb Sushi Kochvideo:

Low Carb Sushi Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken
Abnehmplan

 

Blumenkohl zerkleinern
Für das Low Carb Sushi, den Blumenkohl waschen, in Röschen zerteilen und mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine zerkleinern. Die Feinheit könnt ihr dabei selbst bestimmen.

In eine Schüssel geben
Den Inhalt des Mixers nun in eine Schüssel geben.

Mit Wasser übergießen
In einem Topf oder Wasserkocher Wasser aufkochen und den Blumenkohl damit aufbrühen, bis er bedeckt ist.

Durch ein Tuch sieben
Um die Flüssigkeit wieder loszuwerden gibst du den Inhalt der Schüssel (nach 10 Minuten ziehen lassen) in ein Küchentuch und wringst das Ganze schön aus, bis die Flüssigkeit raus ist.

In eine Schüssel geben
Das Ganze nun wieder in eine Schüssel geben und mit einer Gabel oder einem Löffel durchlockern.

Blumenkohl würzen
Um den Blumenkohl-Reis nun Sushi-Geschmack zu verleihen begießen wir ihn mit einer Sushi Reis Essig Mischung. Diese erhältst du in jedem Asia Shop oder in der Asia-Abteilung des Supermarktes. Gib dann noch 1-2 TL Sojasauce dazu und eine Prise Salz. Du kannst auch gerne noch 1-2 TL Puderxucker dazugeben, da Sushi-Reis meistens auch sehr süß abgeschmeckt wird. Alles sehr gründlich durchmischen.

Mit Avocado belegen
Breite nun eine Sushi-Matte auf deiner Unterlage aus. Belege diese mit einem Nori-Blatt. Auf das Nori-Blatt gibst du nun einen Teil deines Blumenkohl-Reis. Dieser sollte dünn aufgetragen werden. Drücke ihn am besten mit deinen Fingern fest und bedecke zwei Drittel des Blattes damit, siehe Foto. Belege die mit Reis bedeckte Seite nun der Länge nach mit Avocado Streifen, siehe Foto.

Frischkäse
Direkt neben bzw. auf die Avocado, siehe Foto, trägst du den Frischkäse auf.

Räucherlachs
Nun rollst du eine Scheibe Räucherlachs eng ein und gibst diesen direkt neben den Frischkäse. Die drei Komponenten sollten eng anliegen, damit es später keine Lücken gibt.

Einrollen
Mit Hilfe der Sushi Matte rollst du die Rolle nun auf. Drücke zunächst mit den Fingern den ersten Teil fest zusammen, der die Zutaten umschließt. Dann weiter mit der Matte aufrollen, bis der Reis eingerollt ist. Den übrigen Teil des Nori-Blatts streichst du nun hauchdünn mit Wasabipaste ein und rollst deine Sushi-Rolle nun endgültig auf. Das Wasabi hilft dabei, dass die Rolle fest zusammenhält.

Schneiden
Um die Rolle unbeschadet in Stücke zu schneiden, benötigst Du ein sehr scharfes Messer. Lege die Rolle auf ein Brett und schneide diese (ohne Druck!) in Stücke. Diese sollten je nach Geschmack 1,5 – 3 cm breit sein.

Low Carb Sushi
Und fertig ist dein Low Carb Sushi. Serviere dazu Sojasauce und optional eingelegten Ingwer und/oder Wasabipaste.

Guten Appetit beim Low Carb Sushi und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 250.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Abnehmplan

2 Kommentare

  1. Hallo,
    gibt es eine Alternative für die Nori Blätter? Mag diese gar nicht. 🙂
    Danke für Eure Hilfe….

    • Hallo Conni,

      Du kannst es mit einem dünnen Omelett versuchen oder die Matte mit Gurkenstreifen auslegen, etc. Probieren kannst Du es ja mal 🙂

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Low Carb Sushi - Wie das Original mit Kochvideo - super lecker!

Directions: