Home » Rezept-Kategorie » Dessert & Naschen » Saftige Low Carb Schoko Brownies mit Schoko Stückchen

Saftige Low Carb Schoko Brownies mit Schoko Stückchen

Es ist mal wieder an der Zeit für eine richtig leckere süße NaschereiLow Carb natürlich und ohne schlechtes Gewissen. Schließlich wollen wir das, was wir essen, ja auch genießen können. Diese Schokoladen Brownies sind so unglaublich schokoladig, saftig und einfach traumhaft. Keiner wird denken, dass es sich hierbei um eine gesunde Low Carb Variante des Klassikers handelt! Sie kommen auch ganz ohne Mehl und Zucker aus und enthalten kein Whey! Probiert es bitte unbedingt aus!

Saftige Low Carb Schoko Brownies mit Schoko Stückchen passen natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept und zum Bestseller Bennis Ernährungsplan. 🙂 Für alle die mehr Abwechslung suchen oder sich lieber ohne tierische Produkte ernähren empfehle ich den Veganen Ernährungsplan (Low-Carb Rezepte, für JEDE Tageszeit! 🙂 ) Auch als Set erhältlich.

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 2

Abnehmplan

Low Carb Schoko Brownies Nährwerte:

Pro Portion 300 g – ca. 12 Quadrate (Achtung: Kalorienbombe, aber bitte bedenkt, dass ihr niemals 300 g auf einmal davon essen könnt!! 😉 ) errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 1477 kcal
Eiweiß: 45 g
Fett: 130 g
Kohlenhydrate: 10 g

Low Carb Schoko Brownies Zutaten:

  • 200 g – Mandeln gemahlen 
  • 100 g – Butter Süßrahm oder Kokosöl 
  • 3 große Eier L
  • 100 g – Xucker Schokoladen-Drops  ODER 50 g – 81% Dunkle Schokolade
  • 4-8 EL Puderxucker (Süße nach Geschmack anpassen) 
  • 3-4 EL Kakaopulver
  • 3-4 EL normale Milch oder ungesüßte Mandelmilch
  • optional: 1 EL Flohsamenschalen 
  • optional: etwas Vanille oder Vanillearoma
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Meersalz

Low Carb Schoko Brownies Kochvideo:

Low Carb SchoLow Carb Schoko Brownies Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken
Abnehmplan

 

Trockene Zutaten mischen
Die trockenen Zutaten: gemahlene Mandeln, Puderxucker, Kakaopulver, Backpulver, Meersalz und Flohsamenschalen (diese sind kein Muss, sorgen aber für etwas mehr Feuchtigkeit/Matschigkeit und sind natürlich gute Ballaststoffe). Sehr gründlich vermischen. Den Puderxucker auch gerne durchsieben, wegen möglichen Klümpchen.

Flüssigkeit dazugeben
Nun rührst du unter die trockenen Zutaten die Pflanzenmilch und die Eier. Verquirle solange, bis ein cremiger Teig entsteht. Rühre nun auch die Butter (geschmolzen) in kleinen Schritten unter. Der Teig sollte wegen dem Ei nicht zu heiß werden, deshalb immer kleine Schlücke flüssige Butter nach und nach.

Schokodrops
Gib nun deine Schoko Drops dazu. Falls du keine Möglichkeit hast, diese zu besorgen, dann verwende eine dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil. Der KH Wert erhöht sich dann wahrscheinlich ein wenig. Schoklade unterheben. Den Ofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.

Backen
Eine eckige, ich habe hier eine quadratische Form mit ca 5 cm Höhe gewählt, mit Backpapier auskleiden. Die Masse hineingießen und die Form etwas schütteln, damit sich alles gleichmäßig verteilt. Denkt beim Backen bitte daran, dass je kleiner und höher die Form, desto länger die Garzeit. Je flacher der Teig, desto kürzer die Garzeit. Bitte nicht zu lange Backen, da sie sonst nicht mehr die gewünschte „Matschigkeit“ oder Saftigkeit haben. Für 20-30 Minuten in den Ofen schieben.

Mit Puderxucker bestreuen
Die fertigen Brownies aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen. Nach ein paar Minuten kannst du sie mit Puderxucker bestreuen!

Anschneiden
Anschneiden und am besten das erste Stückchen lauwarm genießen, so schmecken sie am besten, finde ich.

Low Carb Schoko Brownies

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 240.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Abnehmplan

20 Kommentare

  1. Katharina Hamberger

    Hi ich hab die brownies gerade gemacht und bin echt begeistert er ist echt gut. Ich musste zwar das Rezept ein klein wenig verändern aber trotzdem total lecker.
    Ich habe statt dem Puderzucker Birken Zucker und statt der flohsamenschalen weizen kleie.
    Und er ist echt gut geworden. Genau das richtige für so Naschkatzen wie mich.

    • Hallo Katharina,

      super, dass sie Dir auch so geschmeckt haben und auch, dass Du Dir zu helfen wusstest, was du wie austauschen kannst! 🙂

      LG Mareike

  2. Es ist sooo lecker 😍 Ich dachte nicht, dass es so „einfach“ wird mit Low Carb😊 bin wirklich begeistert 😁

  3. Hallo 🙂
    ich möchte die Brownies am Sonntag backen, es sollen 12 Stücke ergeben und ein Stück hat 10g KH oder alle ?
    Wie viel Gramm sind denn ein Brownie ?

    • Hallo Alice,

      Genau, 12 Stück, je nach Größe und Höhe der Form. Die 12 Stücke ergeben 2 Portionen a 300 g. Die Nährwerte sind immer für 1 Portion berechnet. Das heißt 6 Stücke ergeben 10 KH. Nicht ein Stück. Teile einfach die 600 g durch 12 (50 g), dann hast du das Gewicht für einen Brownie 🙂

      LG Mareike

  4. Aha, jetzt habe ich die Premium-Gruppe. Richtig?
    Habe etwas lange gebraucht, dass das nur über E-Mails geht.
    Die Brownies sehen super aus, habe leider keine Xucker Drops. Kann man die weglassen oder mehr Xucker nehmen?
    Dann habe ich mal noch eine Frage. Viele Rezepte sind ja mit 10 Kh . Wenn ich das Mittags mache ist zu wenig, oder? Was kann ich denn dann dazu noch essen. Von den Rezept dann nur 200 oder 250 g nehmen und noch Deine Nachspeise oder wie macht Ihr das dann?
    Ansonsten habe ich schon viel nach gekocht und alles war was lecker.

    • Viv (Team)

      Hallo Simone,

      dies ist nicht die Premiumgruppe, sondern der Blog – Bennis Homepage. 😉
      Du kannst die Xuckerdrops natürlich weglassen, wenn du diese nicht hast.
      Mittags darfst du maximal 30g KH zu dir nehmen, weniger geht immer.
      Auch kannst du weniger Hauptgericht verwenden, und dafür ein Dessert dazu essen. Wichtig ist, dass du maximal 300g isst und maximal 30g KH. 😉

      LG Viv

  5. Die leckersten Brownies, die ich je gegessen habe 😀

  6. Kakaopulver = der gezuckerte, oder? 🙂 Danke und Gruß

    • Mareike (Team)

      Hallo Anne,

      Nein, der enthält viel zu viel Zucker (und demnach KH) und kaum Kakao 🙂 Für das Rezept bitte richtigen Kakao (ohne Zucker und andere Zusätze) verwenden 🙂

      LG Mareike

  7. Ines Scheiflinger

    Hallo !
    Voller Freud auf die brownies hab ich den „zucker“ vergessen 😂😂😂
    Durch die Schoko mit 89% und den Bitterkakao
    schmecken sie jetzt sehr … nennen wir es mal „herb“ 😂😉
    Kann ich die noch irgendwie retten ? Also nachträglich süssen ? 🙈🙈
    Danke schon mal

  8. Geht es auch ohne Backpapier nur in einer beschichteten form bzw mit backtrennspray???

  9. Wenn man die richtig dünn auf zB ein Backblech streicht ergibt das doch Schokokekse/Cookies … wär doch ein super Nachtisch … habt ihr das schon mal probiert?

  10. Hallo 🙂

    Habe versehentlich das Backpulver vergessen.

    Bin gespannt ob trotzdem was draus wird 🙂

  11. Kann ich statt puderxucker such xucker nehmen für den Teig?

  12. Sehr lecker!
    Mach ich jetzt jedes Wochenende für die Fika (Kaffeestunde). Ein Blech reicht für das Wochenende. Man kann nicht viel davon auf einmal essen!

    Ich nehme gehackte 85%ige Schoki und auch immer die blanchierten gemahlenen Mandeln. Hab das Gefühl, das Backergebnis wird dann besser als mit den unblanchierten.

    Puderxucker habe ich nicht, der „normale“ Xucker geht auch und für obendrauf lass ich einfach weg.
    Die Flohsamenschalen lasse ich weg, nehme aber dafür einen halben Teelöffel Johannisbrotkernmehl

    Kleiner Tipp: die Brownies lassen sich sehr gut in der Mikrowelle wieder frisch (warm) machen. Es reichen 15 Sekunden bei 600 Watt. Auf geeignetes Geschirr achten!

    DANKE für die tollen Rezepte!
    Ich habe schon viel ausprobiert, nur leider nicht immer die Zeit für eine Rezession.

  13. Ursula Baumann

    Hallo und guten Abend
    Habe soeben die Brownis in den Ofen geschoben. Anstatt Puderxucker habe ich den normalen Xucker genommen und anstatt der Schockodrops einige Baumnüsse kleingehackt und reingemischt. Wie sie gebacken schmecken werde ich bald probieren. Der Teig war schon mal 🐷lecker.

    Liebe Grüsse Ursula

    • Mareike (Team)

      Hallo Ursula,

      na dann bin ich ja mal gespannt ob dir meine Brownie Kreation auch nach dem Backen noch geschmeckt hat 🙂 aber da bin ich mir fast sicher 😉 freuen uns natürlich über Dein Feedback 🙂

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Saftige Low Carb Schoko Brownies mit Schoko Stückchen

Directions: