Home » Rezept-Kategorie » Beliebteste » Würzige Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti mit Sour Cream

Würzige Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti mit Sour Cream

Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti

Auch bei einer Low Carb Ernährung kann man sich abends hin und wieder etwas mit Kartoffeln schmecken lassen, man muss nur wissen wie. Wir haben natürlich wie immer alles für Euch berechnet, so dass ihr auch abends die 10 KH Grenze nicht überschreitet. Die Rösti sind auch super für Kinder, die Gemüse ansonsten nicht gerne mögen. Die Kartoffel-Zucchini-Rösti  schmecken super lecker, haben eine tolle Farbe und sind sogar noch gesünder als gewöhnliche Rösti. Dazu gibt es einen köstlichen Dip und zwar eine frische Sour Cream. Ein vegetarisches Abendessen für Groß und Klein.

Würzige Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti mit Sour Cream passen natürlich abends zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept - Und natürlich passend in Benni's ALL - INKLUSIVE Paket (Hardcover Buch + Rezepte + einfache Konzepterklärung + zahlreiche Tipps & Tricks + Support durch mich und andere Ernährungsberater in der Premium-Gruppe!) KEIN ABO! EINMALIG und für IMMER dabei sein! Mehrfach ausgezeichnet, u.a. von Frau von Heute und Bild der Frau! Schau es Dir an! HIER

Jetzt das Rezept bewerten:

4.9 / 5. 236

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 2

Thermomix Buch

Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 275 kcal
Eiweiß: 5 g
Fett: 22 g
Kohlenhydrate: 10 g

Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti Zutaten:

  • 400 g – Zucchini
  • 60 g – Kartoffel
  • 1 gehäufter TL Leinsamenmehl  (oder Flohsamenmehl )
  • 110 g – Creme fraiche
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie
  • Öl zum Ausbacken

Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti Kochvideo:

Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken

Die Zucchini raspeln und in eine Schüssel geben. Mit etwas Salz bestreuen und für ein paar Minuten stehen lassen. Die Zucchini-Raspeln in ein sauberes Geschirrhandtuch geben und feste auswringen, bis alle überschüssige Flüssigkeit ausgetreten ist. Wieder in die Schüssel geben und die Kartoffel dazureiben. In die Schüssel kommen nun auch das Leinsamenmehl (Flohsamenmehl geht auch), Salz und Pfeffer und eine Prise Muskatnuss. Alles sehr gründlich vermischen. In einer Pfanne Öl erhitzen, nicht zu sparsam sein, heiß werden lassen und die Rösti von beiden Seiten mehrere Minuten anbraten. Die Rösti sollten recht flach sein, damit die Kartoffeln gar werden, bevor sie schwarz werden. Sie sollten von beiden Seiten schön braun und leicht knusprig sein. Während die Rösti in der Pfanne sind gibst du die Creme fraiche und den Zitronensaft in eine Schüssel, würze das Ganze mit Pfeffer und Salz und gib gehackte Petersilie dazu. Gründlich vermischen. Die Rösti mit dem Dip servieren und schmecken lassen.

Thermomix Buch

 

Zucchini raspeln
Die Zucchini raspeln und in eine Schüssel geben. Mit etwas Salz bestreuen und für ein paar Minuten stehen lassen.

Auswringen
Die Zucchini-Raspeln in ein sauberes Geschirrhandtuch geben und feste auswringen, bis alle überschüssige Flüssigkeit ausgetreten ist.

Kartoffel raspeln
Wieder in die Schüssel geben und die Kartoffel dazureiben.

Leinsamenmehl dazugeben
In die Schüssel kommen nun auch das Leinsamenmehl (Flohsamenmehl geht auch), Salz und Pfeffer und eine Prise Muskatnuss. Alles sehr gründlich vermischen.

Anbraten
In einer Pfanne Öl erhitzen, nicht zu sparsam sein, heiß werden lassen und die Rösti von beiden Seiten mehrere Minuten anbraten. Die Rösti sollten recht flach sein, damit die Kartoffeln gar werden, bevor sie schwarz werden. Sie sollten von beiden Seiten schön braun und leicht knusprig sein.

Sourcream zubereiten
Während die Rösti in der Pfanne sind gibst du die Creme fraiche und den Zitronensaft in eine Schüssel, würze das Ganze mit Pfeffer und Salz und gib gehackte Petersilie dazu. Gründlich vermischen.

Low Carb Kartoffel-Zucchini-Rösti
Die Rösti mit dem Dip servieren und schmecken lassen.

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Achja, kennst Du schon unsere Gruppe bei Facebook? ;) Da tauschen wir uns übers Abnehmen, Fitness, Gesundheit und diverse Rezepte, so wie meiner Methode „Abnehmen ohne Hunger“ aus. Wir helfen uns in freundlicher Atmosphäre gegenseitig und ich verspreche Dir, es gibt keine falschen Fragen! Wir sind schon über 320.000 Mitglieder! :) Zeit für Dich dazu zu stoßen -> https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

GRATIS Newsletter Anmeldung!

Du willst immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Information verpassen? Dann trag dich jetzt für meinen Newsletter ein:


Thermomix Buch

26 Kommentare

  1. niccino

    Klingt super! Allerdings hab ich keine der beiden mehle parat. Nur gemahlener Mandeln. Geht das auch?

    • Viv (Team)

      Hallo Nicole,

      das geht auch, bindet dann aber weniger gut.

      LG Viv

  2. Melanie Villarreal Ramos

    Die Kartoffel-Zucchini-Rösti waren super lecker. Vielen Dank für eure Rezepte, die uns so sehr helfen.

  3. marion

    sind die mengenangaben für 2 personen? erscheint mir etwas wenig

    • Viv (Team)

      Hallo Marion,

      Zubereitungszeit: 30 Minuten
      Schwierigkeit: leicht
      Portionen: 2

      Also ja, 2 Portionen à 300g.

      LG Viv

      • Jasmin Röhm

        hallo:) ich würde die puffer heute gerne ausprobieren, kann man auch normales nehm verwenden? habe kein anderes parat…
        liebe grüße

        • Viv (Team)

          Hallo Jasmin,

          entschuldige die verspätete Antwort, bei uns ist es zum Jahreswechsel immer sehr arbeitsreich.
          Du kannst auch normales Mehl (?) nehmen – allerdings sind es dann keine Low Carb Röstis mehr, und die Kohlenhydrate erhöhen sich massiv.

          LG Viviane

  4. Valeria

    Ich mach das ähnlich, mische aber noch etwas geriebenen Käse drunter. Schmeckt noch besser ?

  5. Sandra

    Ich war sehr enttäuscht. Sie haben nicht zusammen gehalten obwohl ich es genau nach Rezept gemacht habe .sie sind auseinander gefallen

    • Mareike (Team)

      Hallo Sandra,

      habe die Rösti bevor ich sie für Euch hier veröffentlicht habe mehrmals gemacht und sie halten, wenn man es richtig macht, wirklich zusammen. Du hast die Zucchini nicht richtig entwässert, da muss man relativ hartnäckig sein. Ein zwei Mal ausdrücken reicht da nicht, da muss man wirklich einige Male auswringen. Ansonsten, gib doch einfach mehr Leinsamenmehl dazu, wenn Du merkst sie halten beim ersten Mal nicht, wenn in Deinem Teig noch zu viel Flüssigkeit steckte. Noch ein Tipp: Wenn eine Seite in der Pfanne gut gebraten ist, halten sie beim Wenden besser zusammen. Das heißt eine Seite in Ruhe braun werden lassen, dann erst wenden.

      LG Mareike

  6. Lisi

    Wie kann es sein dass das 2 Portionen sind? Bei mir waren es nach dem Kochen nur mehr 278g!

    • Viv (Team)

      Hallo Lisi,

      wenn du länger gekocht hast, oder die Zutaten wasserhaltiger waren, wie meine, so kann dies vorkommen. Einfach notieren und dann das nächste mal entsprechend anpassen in der Vorbereitung.

      LG Viv

      • Manja

        Wir haben die Rösti eben für 4 Personen (also doppelte Rezeptmenge)zum Abendessen gemacht, aber es waren insgesamt nur 372 Gramm, obwohl wir uns ganz genau an das Rezept gehalten haben… Glück gehabt, dass wir genügend zum „Auffüllen“ hatten…😅
        Ansonsten sehr lecker 😋
        Vg Manja & Marcus

  7. Julia R.

    Blöde Frage: Kann man diese auch am Vorabend zubereiten/kochen und am nächsten Tag aufwärmen? Hat wer damit Erfahrung gemacht?
    Würd mich über die Antwort freuen! 🙂

    • Mareike (Team)

      Hallo Julia,

      ja kannst Du machen 🙂

      LG Mareike

  8. Bettina Seis

    Ich bin sehr enttäuscht von diesem Gericht! Zuerst sind die Dinger komplett zerfallen, würden später allerdings zu einem richtigen Klumpen! Geschmacklich einfach nur fad, nichts Besonderes. Ich weiss nicht, ob wir alle aufessen werden.

    • Viv (Team)

      Hallo Bettina,

      danke für dein Feedback. Leider kann man nicht immer jeden Geschmack treffen – beim nächsten Gericht klappt dies bestimmt wieder besser.

      LG Viv, Team

    • Annabella

      Hallo. Wir haben das heute Abend ausprobiert, aber irgendwie passt die Menge nicht es ist alles richtig eingegeben??? Wenn ich’s 400 Gramm Zucchini und nur 60 Gramm Kartoffeln nehmen es ergibt keine 600 g was 2 Portionen sein sollte , und klebt auch nicht zusammen. Ist etwas falsch eingegeben oder habe ich etwas falsch verstanden? Danke für die Antwort.

      • Viv (Team)

        Hallo Annabella,

        die Zutaten:
        400 g – Zucchini
        60 g – Kartoffel
        1 gehäufter TL Leinsamenmehl (oder Flohsamenmehl )
        110 g – Creme fraiche

        ergeben in der Summe 600g. Die optionalen Zutaten lasse ich außen vor. 😉

        Liebe Grüße, Viv
        Team

  9. Joanna

    Ich bin leider auch enttäuscht, sie sind komplett zerfallen. Und ich mache Zucchinirösti schon lange. Bin dann doch auf mein anderes Rezept ausgewichen. Nur Zucchini mit Zwiebeln, Ei, Sonnenblumenkernenund etwas Mehl. Auch low carb.

    • Viv (Team)

      Hallo Joanna,

      das ist schade, aber danke für dein Feedback! Ich gebe das mal weiter, vielleicht müssen wir am Rezept nochmal arbeiten, damit dies „Gelinggarantie“ bekommt. 😉

      LG Viv, Team

  10. Annika

    Ich habe soeben dieses leckere Bericht gekocht und mit Genuss gegessen. Leider kommt es mit der Menge gar nicht hin. Nach dem ausdrücken der Zucchini blieben nur noch da 200g von 400g übrig. Also ich werde das nächste mal für 2 Personen eher 600g Zucchini verwenden. Meine Tochter dürfte dann was anderes essen.
    Lecker war es trotzdem. Aber eben nur 300g zubereitetes Gericht.(Creme fraiche mit 55g) Man soll doch erst nach der Zubereitung abwiegen, oder?

    • Viv (Team)

      Hallo Annika,

      genau nach der Zubereitung, die 300g abwiegen. Lass uns sehr gerne wissen, wie es mit 600g Zucchini geklappt hat!

      Liebe Grüße,
      Viviane

  11. Dorothee

    Auch ich habe das gleiche Problem wie meine Vor-Bewerter…
    Die Röstis halten null zusammen, ich habe dann irgendwann einfach alles nur in der Pfanne angebraten, bis es braun war. War schon extrem lecker und wird es als Zucchini-Pfanne nochmal geben, aber Röstis werden das trotz mehrfachem Auswrigen leider nicht…
    Zur Mengenangabe: Ja, die Rohgewichte sind 400g Zucchini und 60 g Kartoffel, aber allein schon, wenn ich das ganze Wasser aus der Zucchini herausgepresst habe, dann bleibt von dem Rohgewicht nur noch sehr wenig über. Beim Braten verdampft nochmal Restwasser….
    Eigentlich wollte ich das Rezept für 2 Mahlzeiten nutzen, so bin ich-zusammen mit der gesamten Menge an Sour Creme für nur 1 Mahlzeit-auf 270g nur gekommen….
    Hier sollte das Rezept dringend angepasst werden (angegebene Menge ergibt weniger als 1 Portion nach dem Braten!) und die Bindung verbessert werden, wenn hier fast alle Probleme damit haben, daraus Röstis hinzubekommen….

    Im Übrigen habe ich noch eine Knoblauchzehe in die Sour Creme hineingepresst, war mega lecker!

    Wie gesagt, bombig lecker, aber das Rezept so ist eben nicht gelingsicher. Ich frage mich auch, wenn ja nur das Wasser ausgepresst ist und man am Ende nur 1 Portion herausbekommt, dann sind doch die KH „konzentrierter“, also 20g KH für das ganze Gericht? Für Mittags ja ok

    • Viv (Team)

      Hallo Dorothee,

      vielen Dank für dein Feedback. Ich habe dieses an Mareike weiter gegeben, da es sehr ausführlich geschrieben ist, so dass wir gut etwas damit anfangen können.
      Sie wird sich zeitnah mit dem Rezept befassen, und dies überarbeiten.

      Ganz liebe Grüße,
      Viviane, Team LC Benni

  12. Christel

    Hallo zusammen,
    die Puffer sind super lecker. Auch wenn sie nicht ganz perfekt waren. Danke für die tollen Gerichte. Alles was ich bisher ausprobiert habe schmeckt sehr gut.

    Liebe Grüß an das gesamte Team.
    Bitte weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keinen meiner Beiträge mehr verpassen!

 

Trag einfach deine E-Mail ein und du kriegst Post, wenn es was neues gibt! 🙂