Home » Rezept-Kategorie » Beliebteste » Low Carb Lebkuchen Rezept! Leckeren Lebkuchen selbst gemacht

Low Carb Lebkuchen Rezept! Leckeren Lebkuchen selbst gemacht

Heute zeige ich Dir, dass Low Carb Lebkuchen zusammen passt. Denn Weihnachten steht vor der Tür und das ist doch wohl die beste Zeit für Lebkuchen? Oder etwa nicht? Am Besten mit einem tollen Low Carb Glühwein. Oder doch besser auf Lebkuchen verzichten? Zu Weihnachten? Das geht doch nicht. Also Lebkuchen muss sein. Aber nur wegen Weihnachten das ganze Konzept oder den 12-tägigen Ernährungsplan sausen lassen? Neeeeee! Low Carb Lebkuchen heißt die Lösung. Ich zeige Dir ein Rezept.

Der Lebkuchen passt perfekt zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept 🌱. Willst du tiefer eintauchen? Im Shop findest du das umfassende Konzeptbuch mit Anleitungen und Ernährungsplan sowie Zugang zur Premium-Gruppe 📚. Dazu spezielle Rezeptbücher für Thermomix, andere Küchenmaschinen und die 'Best of LowCarbBenni' Highlights! 🍲 Empfohlen von Frau von Heute und Bild der Frau 🏆.

Jetzt das Rezept bewerten:

4.6 / 5. 245

Zubereitungszeit: 30 Minuten (20 Backzeit )
Schwierigkeit: leicht
Portionen: ca. 15 Stück

Abnehmplan

Low Carb Lebkuchen – Nährwerte:

Pro Stück errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 75 kcal
Eiweiß: 2,5 g
Fett: 7 g
Kohlenhydrate:  0,5 g

Low Carb Lebkuchen – Zutaten:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver 
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 50 g Erythrit https://www.amazon.de/TALI%C2%AE-Zimt-Stangen-Ceylon-Canehl-St%C3%BCck/dp/B005GPEW6M/ref=as_sl_pc_ss_til?tag=abnehmenn-21&linkCode=w01&linkId=&creativeASIN=B005GPEW6M
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiklar
  • 2 Eigelb
  • 50 g weiche Butter
  • etwas geriebene Zitronen- oder Orangenschale

Low Carb Lebkuchen – Zubereitung:

Abnehmplan

Vermische zuerst die Mandeln, das Backpulver, den Zimt, das Lebkuchengewürz und das Salz miteinander.

Aus den beiden Eiklar machst du einen schönen festen Eischnee.

EischneeDer sieht dann in etwa so aus!

Die Eigelbe schlägst du mit der Butter, der Süße und dem Orangen-/Zitronenaroma schaumig. Vermische jetzt alles miteinander zu einem Teig und forme Deine Low Carb Lebkuchen. Backe sie bei 150° C Umluft für 15 Minuten. Wenn du magst, kannst du die Low Carb Lebkuchen auch mit Puderxucker-Guss url oder Low Carb Schokolade https://www.amazon.de/TALI%C2%AE-Zimt-Stangen-Ceylon-Canehl-St%C3%BCck/dp/B005GPEW6M/ref=as_sl_pc_ss_til?tag=abnehmenn-21&linkCode=w01&linkId=&creativeASIN=B005GPEW6M (auch zum so naschen geeignet 😉 ) verzieren.  Ich streiche auch gerne den Teig auf ein Blech und schneide nach dem Backen eckige Stücke.

Guten Appetit!

Ich freue mich auf Deine Meinung!!!

Du suchst einen aktiven Austausch über gesunde Ernährung auf Facebook? ;) Hier geht es um alltagstaugliche Rezepte, Fitness und Gesundheit, genau wie die Methode „Abnehmen ohne Hunger. In unserer Gemeinschaft gibt es immer jemanden, der Tipps teilt oder Ratschläge sucht - ideal für den hektischen Alltag. Du wirst feststellen, dass keine Frage zu unwichtig ist und man sich gerne gegenseitig unterstützt. Wir sind bereits eine starke Gemeinschaft mit über 320.000 Mitgliedern, die sich über ihre Erfahrungen und Erfolge austauschen. :) Wie wäre es, Teil unserer Gemeinschaft zu werden? Hier geht's zur Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

💌 Bleib auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Du möchtest immer aktuell informiert sein und keine Tipps oder Rezepte verpassen? Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein:

Abnehmplan

Dieses Video darfst du nicht verpassen!

15 Kommentare

  1. Anke

    Die sind toll! Ich nehme aber etwa ein Drittel weniger Süsse, da sie mir sonst einfach zu süss sind. Ein bisschen geriebene Orangenschale rundet den Geschmack dann ganz ab.
    Da der Teig ziemlich flüssig ist laufen die Lebkuchen im Ofen total ineinander. Darum sollte man entweder entsprechend viel Platz zwischen den einzelnen Teigklecksen lassen oder eben wie der Benni alles als einen grossen Lebkuchen backen und später in Stücke schneiden.

    • Tanja (Team)

      Hallo Anke,

      schnelles Feedback, vielen Dank! Du hast quasi schon auf unser Low Carb Lebkuchen Rezept gewartet. So schnell kann’s gehen 😉

      Das klingt nach einem Abend mit Lebkuchen, Low Carb Glühwein und Buch auf dem Sofa…… Nach dem Sport natürlich…. Der Glühwein muss ja durchziehen…….

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  2. Steve

    Kann man denn anstatt des xuckers auch Stevia benutzen ?

    • Tanja (Team)

      Hallo Steve,

      natürlich kannst Du auch jeden anderen Zuckerersatz nehmen, der Dir gefällt. Probiere es einfach aus. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

      Viel Spaß bein Ausprobieren unsere vielen Tipps und Rezepte,
      wünschen Benni und sein Team

  3. Kaddie88

    Also mache ich was falsch. Ich hab sie genauso lange im Ofen gehabt wie es im Rezept stand nur die waren noch lange nicht gebacken. Ganz weich.
    Ich hab das Problem irgendwie mit allen low carb backrezepten.
    Ist wirklich 150 Grad genug?

    • Tanja (Team)

      Hallo,

      die Konsistenz von Low Carb Gebackenem ist anders als bei konventionellem Gebäck mit Mehl. Kekse und Kuchen sind immer eher weich. Knackiges, was auf ganzen Nüssen, Mandeln etc. basiert geht auch als Low Carb Version „mit Biss“. Oder herzhaftes wie z.B. Nachos.

      Liebe Grüße
      aus Bennis Team

  4. Katrin

    Hallo…eine Frage! Wieviel ist denn ein Stück bzw wie viele sollte man denn aus dem Teig bekommen?!
    LG

    • Viv (Team)

      Hallo Katrin,

      ja bei den meisten Gerichten klappt das ohne Probleme.

      Liebe Grüße,
      Viv

  5. Thomas Kugel

    Wie viele Kh pro 100 gr. ? Danke

    • Viv (Team)

      Hallo Thomas,

      wenn 300g ca.15 Stück sind, sind 5 Stück 100g. Somit ergeben sich:
      375kcal
      12,5g Eiweiß
      35g Fett
      2,5g Kohlenhydrate

      LG Viv

  6. Nesaja

    Ich hatte mich richtig gefreut, aber der Teig war so flüssig. Ich musste noch 50g Mandelnehl zugeben. Jetzt ist der Teig im Kühlschrank und ich hoffe, er wird fest, dass man ausstechen kann

    • Viv (Team)

      War das für dich die Rettung, oder eher nicht ?

      LG Viv

  7. Anita

    hm, so ganz überzeigt haben sie mich nicht. Erstens: Die Mengenangaben haben gar nicht gepasst bei mir, ich musste noch einiges an MAndelmehl (war nicht im Rezept) zugeben damit der Teig roll-und Ausstechbar wurde. Und ein Lebkuchenteig ist es auch nicht. Es ist eigentlich ein typischer Low Carb Mürbeteig auf Mandelbasis…mit Lebkuchengewürz und Zimt drin….Das geschlagene Eiweiß, was in der HErstellung da den einzigen UNterschied macht ändert das Endergebnis auch nicht: EIn -leckeres – Mürbeteigplätzchen…

  8. Siegi

    Überzeugung fehlt mir bei dem Rezept!
    Hab nochmal viel Mandelmehl zugefügt, dann Flohsamen, weil der Teig beim Ausstechen die Form verlor…
    Und das Ergebnis sind schön geformte Plätzchen, die keinerlei Ähnlichkeit mit Lebkuchen haben.
    Ich backe seit vielen Jahren Low Carb- daran kann es nicht liegen- schade um die viele Arbeit…

    • Viv (Team)

      Hallo Siegi,

      vielen Dank für dein Feedback. Warum hast du denn die Zutatenmenge geändert? Wo lag das Problem im Voraus? Bisher mussten wir hier nie „viel Mandelmehl“ ergänzen.
      Wir freuen uns auf deine Erklärung, damit wir den Schritt nachvollziehen und das Rezept eventuell überarbeiten können, falls das Problem öfter auftritt.

      Liebe Grüße,
      Viviane, Team LC Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keinen meiner Beiträge mehr verpassen!

 

Trag einfach deine E-Mail ein und du kriegst Post, wenn es was neues gibt! 🙂