Home » Rezept-Kategorie » Beliebteste » Low Carb Paprika Spiegeleier – schnell und einfach

Low Carb Paprika Spiegeleier – schnell und einfach

Low Carb Paprika Spiegeleier

In der aktuellen Lage sind einfache Rezepte, die wenig Zutaten benötigen, wichtiger denn je. Da das Einkaufen umständlich ist und man natürlich versucht so wenig wie möglich in den Supermarkt zu gehen, gibt es heute ein super simples Rezept, das vitamin- und eiweißreich ist. Die sehr schnell und einfach nachgemachten Paprika Spiegeleier sind im Handumdrehen fertig und eignen sich für jede Tageszeit, sowohl als Frühstück als auch als Abendessen.

Low Carb Paprika Spiegeleier – schnell und einfach passen perfekt zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept 🌱. Willst du tiefer eintauchen? Im Shop findest du das umfassende Konzeptbuch mit Anleitungen und Ernährungsplan sowie Zugang zur Premium-Gruppe 📚. Dazu spezielle Rezeptbücher für Thermomix, andere Küchenmaschinen und die 'Best of LowCarbBenni' Highlights! 🍲 Empfohlen von Frau von Heute und Bild der Frau 🏆.

Jetzt das Rezept bewerten:

4.6 / 5. 124

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 2

Abnehmplan

Low Carb Paprika Spiegeleier Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 296 kcal
Eiweiß: 21 g
Fett: 18 g
Kohlenhydrate: 10 g

Low Carb Paprika Spiegeleier Zutaten:

  • 6 Eier Größe M
  • 250 g – Paprika (rot, gelb, orange oder bunt)
  • Öl zum Anbraten
  • 20 g – Frühlingszwiebeln
  • Salz und Pfeffer

Low Carb Paprika Spiegeleier Kochvideo:

Low Carb Paprika Spiegeleier Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken

Die Paprika in breite Scheiben schneiden, wie auf dem Foto abgebildet. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und die Paprika hineingeben. Für ca. 2 Minuten anbraten. Die Paprika wenden und von der anderen Seite zwei weitere Minuten anbraten. Die Eier in die Paprikaringe hineingeben. Jeweils mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Wer möchte kann auch noch weitere Gewürze hinzufügen. Die Eier solange anbraten, bis sie gar sind. Um dies zu beschleunigen, Hitze reduzieren und einen Deckel auf die Pfanne geben. Und schon sind die Spiegeleier fertig!

Abnehmplan

 

Low Carb Paprika Spiegeleier
Die Paprika in breite Scheiben schneiden, wie auf dem Foto abgebildet.

Low Carb Paprika Spiegeleier
In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und die Paprika hineingeben. Für ca. 2 Minuten anbraten.

Low Carb Paprika Spiegeleier
Die Paprika wenden und von der anderen Seite zwei weitere Minuten anbraten.

Low Carb Paprika Spiegeleier
Die Eier in die Paprikaringe hineingeben. Jeweils mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Wer möchte kann auch noch weitere Gewürze hinzufügen. Die Eier solange anbraten, bis sie gar sind. Um dies zu beschleunigen, Hitze reduzieren und einen Deckel auf die Pfanne geben.

Low Carb Paprika Spiegeleier
Und schon sind die Spiegeleier fertig!

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Du suchst einen aktiven Austausch über gesunde Ernährung auf Facebook? ;) Hier geht es um alltagstaugliche Rezepte, Fitness und Gesundheit, genau wie die Methode „Abnehmen ohne Hunger. In unserer Gemeinschaft gibt es immer jemanden, der Tipps teilt oder Ratschläge sucht - ideal für den hektischen Alltag. Du wirst feststellen, dass keine Frage zu unwichtig ist und man sich gerne gegenseitig unterstützt. Wir sind bereits eine starke Gemeinschaft mit über 320.000 Mitgliedern, die sich über ihre Erfahrungen und Erfolge austauschen. :) Wie wäre es, Teil unserer Gemeinschaft zu werden? Hier geht's zur Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

💌 Bleib auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Du möchtest immer aktuell informiert sein und keine Tipps oder Rezepte verpassen? Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein:

Abnehmplan

Dieses Video darfst du nicht verpassen!

9 Kommentare

  1. Sabine Schorler

    Dieses Rezept ist sehr gut Papria und Spiegelei, es schmeckt und macht auch am frühen morgen statt.
    Ich kann es jeden empfehlen ist nicht teuer und für das kleine Potmone.

    • Mareike (Team)

      Hallo liebe Sabine,

      genau so war es gedacht 🙂 Freut mich, dass es Dir schmeckt!

      LG Mareike

  2. Maria

    muss man da alle 4 Paprika essen um die 300 g zu haben? und warum steht in der Angabe 6 Stk. Eier und es werden nur 4 gezeigt?

    • Viv (Team)

      Hallo Maria,

      du schneidest aus den Paprika Ringe. Diese werden mit Eiern gefüllt. 300g sind eine Portion. Je nach Dicke deiner Paprikaringe und Größe der Eier kann das bei 3 Stück sein ,oder auch bei zwei oder vier. Da hilft die Waage um das heraus zu bekommen. 😉
      Auf unseren Teller haben vier Stück gepasst, daher sind dort vier drauf – was nicht heißt, dass man das alles essen muss. Es werden immer 300g gegessen.

      LG Viv, Team

  3. Schießl Sonja

    Hab heute das Rezept ausprobiert war super lecker ☺

    • Katharina Saur

      Mache dieses Rezept heute Mittag. m Rezept steht eine Zwiebel. Ist die zum mit anbraten gedacht oder wofür sonst?

      • Mareike (Team)

        Hallo Katharina,

        im Rezept steht nicht eine Zwiebel sondern 20 g Frühlingszwiebel, diese ist zur Dekoration gedacht. Kannst Du aber natürlich auch weglassen.

        Viele Grüße
        Mareike, Team Benni

  4. Sabine

    Hallo zusammen,

    kann man wohl einen Blick ins Buch werfen, bevor man es bestellt?

    Und kann ich über diese Seite einmal „The best of“ und „Mein Weg zum Ziel“ zusammen bestellen?

    Mit freundlichem Gruß

    Sabine Feith

    • Viv (Team)

      Hallo Sabine,

      einen Blick ins Buch im eigentlichen Sinne gibt es nicht.
      Zum Best of hat Benni aber ein Video gedreht.
      Ein Paket der beiden Bücher gibt es leider nicht. Nur Best of/Konzept und Best of/Konzept/Mein Weg zum Ziel.

      Liebe Grüße,
      Viv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keinen meiner Beiträge mehr verpassen!

 

Trag einfach deine E-Mail ein und du kriegst Post, wenn es was neues gibt! 🙂