Home » Rezept-Kategorie » Beliebteste » Indisches Low Carb Hähnchen Curry mit Cashewkernen

Indisches Low Carb Hähnchen Curry mit Cashewkernen

Curry anrichten

Ein richtig leckeres und deftiges indisches Curry. Arm an Kohlenhydraten und dafür reich an Protein, dank leckerem Hähnchen. Aubergine verleiht dem Ganze die gewisse Sämigkeit und gibt ein tolles Aroma ab. Die gerösteten Cashewkerne schmecken einfach super und geben dem Curry Biss sowie auch die Kohlrabi. Kurkuma und Currypulver verleihen die satte, gelbe Farbe.

Das Indische Low Carb Hähnchen Curry mit Cashewkernen passt perfekt zu meinem Abnehmen ohne Hunger Konzept 🌱. Willst du tiefer eintauchen? Im Shop findest du das umfassende Konzeptbuch mit Anleitungen und Ernährungsplan sowie Zugang zur Premium-Gruppe 📚. Dazu spezielle Rezeptbücher für Thermomix, andere Küchenmaschinen und die 'Best of LowCarbBenni' Highlights! 🍲 Empfohlen von Frau von Heute und Bild der Frau 🏆.

Jetzt das Rezept bewerten:

4.9 / 5. 267

Zubereitungszeit: 60 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 5

Abnehmplan

Low Carb Hähnchen Curry Nährwerte:

Pro Portion 300 g errechnen sich folgende Nährwerte:

Kalorien: 390 kcal
Eiweiß: 27,7 g
Fett: 27 g
Kohlenhydrate: 9,7 g

Low Carb Hähnchen Curry Zutaten:

  • 300 g – Aubergine
  • 500 g – Hähnchenbrustfilet
  • 150 g- Kohlrabi
  • 100 g – Zwiebeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • 30 g – Cashewkerne
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Currypulver
  • 1 EL Kurkuma
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Nelken
  • 1/2 TL getrocknete Chili
  • Salz und Pfeffer

Low Carb Hähnchen Curry Zubereitung:

Schnelle Zubereitungsanleitung (ohne Bilder) hier klicken

Die Aubergine waschen und grob würfeln. Die Zwiebel ebenfalls in grobe Stücke schneiden und den Knoblauch hacken. Die Kohlrabi gründlich schälen und wie auch die Aubergine in Würfel schneiden, jedoch etwas kleiner. In einem Topf mit etwas Wasser und einer Prise Salz dünsten, bis die Kohlrabi Stücke nicht mehr hart sind. Das Fleisch gründlich abwaschen, abtrocknen und dann kleinschneiden. Die Gewürze bereitlegen und die getrocknete Chili kleinhacken, falls diese in ganzer Form vorliegt. Die Zwiebel für ein paar Minuten in einem EL Öl zusammen mit dem Lorbeer, den Nelken und Chili anbraten. Anschließend die Aubergine mit der Hälfte des Knoblauchs zu den Zwiebeln geben und ebenfalls anbraten. Und zwar so lange, bis sie schön braun und weich ist. Salzen nicht vergessen. Die Auberginen Zwiebel Mischung aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. In der selben Pfanne mit einem weiteren EL Öl das Hähnchen anbraten. Das Currypulver darüberstreuen und gut verteilen. Sobald das Hähnchen gar ist, kommen Aubergine und Kohlrabi hinzu sowie der restliche Knoblauch. Kokosmilch dann in die Pfanne gießen und das Ganze gut verrühren und für etwa 20 Minuten simmern lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer kleinen Pfanne (ich verwende eine Eisenpfanne) röstest du die Cashewkerne ohne Öl, dafür aber mit einem EL Kurkuma an, bis sie schön duften. Das Curry schön anrichten und mit den Cashewkernen bestreuen.

Abnehmplan

 

Aubergine würfeln
Die Aubergine waschen und grob würfeln.

Zwiebel schneiden
Die Zwiebel ebenfalls in grobe Stücke schneiden und den Knoblauch hacken.

Kohlrabi würfeln
Die Kohlrabi gründlich schälen und wie auch die Aubergine in Würfel schneiden, jedoch etwas kleiner.

Kohlrabi dünsten
In einem Topf mit etwas Wasser und einer Prise Salz dünsten, bis die Kohlrabi Stücke nicht mehr hart sind.

Fleisch kleinschneiden
Das Fleisch gründlich abwaschen, abtrocknen und dann kleinschneiden.

Chili kleinschneiden
Die Gewürze bereitlegen und die getrocknete Chili kleinhacken, falls diese in ganzer Form vorliegt.

Zwiebel anbraten
Die Zwiebel für ein paar Minuten in einem EL Öl zusammen mit dem Lorbeer, den Nelken und Chili anbraten.

Aubergine anbraten
Anschließend die Aubergine mit der Hälfte des Knoblauchs zu den Zwiebeln geben und ebenfalls anbraten. Und zwar so lange, bis sie schön braun und weich ist. Salzen nicht vergessen.

Hähnchen anbraten
Die Auberginen Zwiebel Mischung aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. In der selben Pfanne mit einem weiteren EL Öl das Hähnchen anbraten. Das Currypulver darüberstreuen und gut verteilen.

Aubergine hinzugeben
Sobald das Hähnchen gar ist, kommen Aubergine und Kohlrabi hinzu sowie der restliche Knoblauch.

Kokosmilch
Kokosmilch dann in die Pfanne gießen und das Ganze gut verrühren und für etwa 20 Minuten simmern lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Cashewnüsse anrösten
In einer kleinen Pfanne (ich verwende eine Eisenpfanne) röstest du die Cashewkerne ohne Öl, dafür aber mit einem EL Kurkuma an, bis sie schön duften.

Curry anrichten
Das Curry schön anrichten und mit den Cashewkernen bestreuen.

Guten Appetit und wie immer würde es mich freuen, wenn Du mir berichtest, wie es Dir geschmeckt hat!

Hier geht es zur Mjam Curry Atlas Blog Parade & Gewinnspiel von mjam.at, an welchem wir teilnehmen!
https://blog.mjam.net/2016/06/29/mjam-curry-atlas-blog-parade-gewinnspiel/

Und hier geht’s zum Curry Atlas:
https://blog.mjam.net/mjam-curry-atlas/

P.S. Da wir gerade umziehen, und eine neue Küche brauchen, kann ich Euch, sofern der Fall bei euch auch einmal Eintritt, den ausgezeichneten Küchenratgeber von Küchen-Quelle empfehlen 🙂 Ist echt Bombe! > https://www.kuechen-quelle.de/Kuechenratgeber/

Du suchst einen aktiven Austausch über gesunde Ernährung auf Facebook? ;) Hier geht es um alltagstaugliche Rezepte, Fitness und Gesundheit, genau wie die Methode „Abnehmen ohne Hunger. In unserer Gemeinschaft gibt es immer jemanden, der Tipps teilt oder Ratschläge sucht - ideal für den hektischen Alltag. Du wirst feststellen, dass keine Frage zu unwichtig ist und man sich gerne gegenseitig unterstützt. Wir sind bereits eine starke Gemeinschaft mit über 320.000 Mitgliedern, die sich über ihre Erfahrungen und Erfolge austauschen. :) Wie wäre es, Teil unserer Gemeinschaft zu werden? Hier geht's zur Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1597234337229601/

💌 Bleib auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Du möchtest immer aktuell informiert sein und keine Tipps oder Rezepte verpassen? Trag dich jetzt in unseren Newsletter ein:

Abnehmplan

Merken

Merken

Merken

Dieses Video darfst du nicht verpassen!

21 Kommentare

  1. Simon

    War sehr lecker????

    • Tanja (Team)

      Hallo Simon,

      vielen Dank! Willkommen im Club 😉

      Liebe Grüße
      aus Bennis Team

  2. Gisela

    Indisch Curry schön scharf und lecker ….bei mir ist bisschen Bratensoße geblieben ,etwas dünn kann man das i-wie andicken oder hole ich das Hähnchen so raus …eigtl schade drum weil gut schmeckt!?
    Mein Männe bekommt nen Reis dazu 😉 Nachbarin rief an was ich feines koche weil so lecker ausländisch riechen tut 🙂 lach 🙂 tolles Rezept liebes Team <3

    • Tanja (Team)

      Hallo Gisela,

      wenn Du es von der Menge her mit einrechnest, könntest Du Dir falschen Reis aus diesem Rezept dazu machen. Binden kannst Du mit Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl oder Flohsamenschalen.

      Liebe Grüße,
      auch von Benni

  3. Sabine Krüger

    Hallo, der falsche Kartoffelsalat war lecker, morgen mache ich den Bauerntopf habe heute alles dafür eingekauft. Werde dann berichten wie es geschmeckt hat. LG Sabine Krüger

    • Tanja (Team)

      Hallo Sabine,

      vorbildlich! Weiter so! So macht das Spaß!

      Viel Erfolg und Motivation!

      Liebe Grüße
      auch von Benni

  4. Ramona Heier

    Lecker schmeckt meiner gesamten Familie.

  5. Ramona Heier

    ich liebe es .

    • Verena

      Zu welchem Zeitpunkt entfernt man denn die Nelken und Lorbeerblätter? Freue mich schon aufs Nachkochen!

      • Viv (Team)

        Hallo Verena,

        du kannst die Sachen dann entfernen, wenn du den Geschmack magst, den das Gericht liefert.

        LG VIv

  6. Gisela

    Wir; mein Männe und Ich können uns reinsetzen in dieses Gericht es ist der Burner !!!
    Mehr braucht es nicht als Kommi <3

  7. Evelyn Straube

    einfach wunderbar

  8. Evelyn Straube

    einfach ganz wunderbar

  9. Doreen Östreich

    Mmmm jammy…. das ist bestimmt extrem lecker, wird garantiert nachgekocht…

    • Tanja (Team)

      Hallo Doreen,

      wir haben schon sehr viele positive Rückmeldungen bekommen! Sollte also so sein 😉

      Viel Spaß auch bei unseren anderen Rezepten, z.B. Hähnchencurry oder Putencurry

      Liebe Grüße
      auch von Benni

  10. Stefanie

    Sehr lecker ?

  11. Sunny

    Heute nach gekocht. War sehr, sehr lecker. Vor allem mal geschmacklich was ganz anderes. Tolles Rezept

  12. Luise Oberndorfer

    Sehr lecker,

    beimnächsten mal werde ich es auch etwas andicken, war wirklich etwas flüssig…
    aber sonst…genial

    • Tanja (Team)

      Hallo Luise,

      kein Problem, kannst andicken mit Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl oder auch Leinsamenmehl.

      Liebe Grüße
      aus Bennis Team

  13. Linda

    Kann man die Aubergine ersetzen? Ggf mit Zucchini? Aubergine mögen wir nämlich alle nicht…

    • Mareike (Team)

      Hallo Linda,

      die Aubergine schmeckt im Curry nicht stark heraus, also wenn ihr der Aubergine noch eine Chance geben wollt, solltet ihr es auf jeden Fall mal damit ausprobieren. Falls ihr es nicht probieren wollt könnt ihr sie gegen Zucchini austauschen ja 🙂

      LG Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keinen meiner Beiträge mehr verpassen!

 

Trag einfach deine E-Mail ein und du kriegst Post, wenn es was neues gibt! 🙂