Der Bestseller Plan jetzt nur 19,90€ statt 24,90€
Der Vegane Plan jetzt nur 19,90€ statt 24,90€
Doppelpaket jetzt nur 34,80€ statt 49,80€
Der Bestseller jetzt auch als Buch!
Home » Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate

Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate

Low Carb Rezepte von A-Z

Klicke einfach auf eine Kategorie um dir dann alphabetisch die Liste der Low-Carb Rezepte öffnen zu lassen, oder gib alternativ einen Begriff in die Suche ein, z.B. „Kohlrabi“ um alle Low Carb Rezepte aufzulisten, die mit Kohlrabi zu tun haben. Guten Hunger! 😊




Low Carb Rezepte ohne Kohlenhydrate stehen absolut im Trend und im Fokus der aktuellen Zeit. Es ist sehr beliebt und es macht aus Kalorien- und Kohlenhydratbomben, leckere, gesunde und vor allem Rezepte, die einem helfen, Gewicht zu verlieren. Ich ernähre mich selber schon seit über 2 Jahren Low-Carb und habe durch mein selbst entwickeltes Konzept, über 30KG verloren.

Früher war Low-Carb noch „wenig abwechslungsreich“ – Heute allerdings, gibt es so viele leckere Low Carb Rezepte, die es mit herkömmlichen Rezepten locker aufnehmen können! Da ich hobbymäßig schon immer gerne gekocht habe, sind diese Rezepte alle mit Liebe gemacht und perfektioniert.

Was meine Low Carb Rezepte ausmacht

Low Carb Rezepte sind lecker und helfen beim AbnehmenAlle meine Low Carb Rezepte, sind von mir und meinem Team selbst entwickelt. Wir mussten viele Rezepte mehrfach ausprobieren, bis wir sie hier veröffentlicht haben. Denn ich verspreche Dir, die Low Carb Rezepte auf meiner Seite sind alle absolut mega lecker! Darüber hinaus helfen Sie dir dabei weniger Kalorien aufzunehmen und dadurch jeden Tag ein wenig Gewicht zu verlieren. Somit wird die Zeit ab sofort für dich arbeiten und jeder Tag wird ein guter sein!

Die Low Carb Rezepte für gängige Ernährungskonzepte

Meine Low Carb Rezepte und Rezepte ohne Kohlenhydrate sind alle darauf ausgelegt, dass sie nie 10g Kohlenhydrate pro Portion (zum satt werden) überschreiten und passen somit in mein Ernährungskonzept (nachdem mittlerweile bereits über 100.000 Menschen erfolgreich abgenommen haben) perfekt abends hinein. Wer mein Ernährungskonzept komplett durchziehen und endlich sein Traumgewicht haben möchte, sollte sich unbedingt meine Ernährungspläne holen. Dort sind Rezepte perfekt abgestimmt und auch Rezepte zusätzlich für mittags und morgens enthalten und EXKLUSIVE Low Carb Rezepte für abends! Aber meine Low-Carb Rezepte sind natürlich auch für andere Ernährungsmethoden geeignet, wie z.B. 10WBC, LOGI, Schlank im Schlaf, Dukan-Diät, Montignac-Methode, die New-York Diät usw.

Wenn Du regelmäßig über neue Rezepte via E-Mail informiert werden willst, trag einfach deine E-Mail Adresse hier ein:

Blog abonnieren

Schließe dich 20.674 anderen Abonnenten an

Weshalb du jetzt mit Low Carb anfangen solltest

Eigentlich hat jeder schon mal vom Low Carb Prinzip gehört und in den meisten Bekanntenkreisen lässt sich auch jemand finden, der damit schon einige Kilos verloren hat. Viele haben es bereits ausprobiert, aber nach kurzer Zeit wieder aufgegeben. Schnell fällt man in alte Muster zurück. Das liegt vor allem daran, dass es vielen schwer fällt abwechslungsreiche und leckere Low Carb Rezepte zu finden. Mit meinen Kochvorschlägen wirst du nie wieder zwischen „Lecker“ und „Gesund“ wählen müssen, sondern wirst beides auf einem Teller vereinen können. Bereit dein Leben umzukrempeln, schlank zu werden und die Low Carb Rezepte zu testen? Dann findest du sie hier in alphabetischer Reihenfolge!

So funktioniert meine Low Carb Ernährung

Die Wissenschaft und vor allem meine persönlichen Erfahrungen haben gezeigt, dass eine kohlenhydratarme Ernährung zu einem schnellen und nachhaltigen Gewichtsverlust führt. Das zeigen auch die Ergebnisse meiner Freunde und Leser meines E-Books.

Der Mechanismus der für den Gewichtsverlust verantwortlich ist funktioniert folgendermaßen. Kohlenhydrate werden vom Körper zu Glucose, also Tucker, umgewandelt. Dies ist der bevorzugte Energielieferant für den menschlichen Körper. Aus Glucose kann schnell und effektiv Energie gewonnen werden.

Da wir jedoch in Zeiten des Überschusses leben, lagert der Körper die viele leicht verfügbare Energie im Form von Fettdepots für schlechte Zeiten ein. Durch die starke Reduzierung von kohlenhydrathaltigem Essen zwingen wir der Körper dazu, sich eine alternative Energiequelle zu suchen.

Bei meinen Low Carb Rezepten wirst du hauptsächlich Eiweiße und gesunde Fette essen. Diese zu verdauen fordert den Körper heraus und verbraucht viel Energie. Die Leber ist gezwungen, Ketone herzustellen und aus diesen den täglichen Bedarf zu gewinnen. Das führt zu einem Abbau der Fettdepots. Du nimmst also ab und wirst schlanker.

Weshalb Low Carb Rezepte so beliebt sind

Low Carb ist nicht die einzige Ernährungsform, die dir beim Abnehmen helfen kann. Sie ist jedoch die einfachste. Das liegt daran, dass man jedem Menschen schnell erklären kann, was Kohlenhydrate sind, in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind und weshalb man sie reduzieren sollte.

Zudem musst du nicht jede Kalorie zählen. Meiner Erfahrung nach ist das der Hauptgrund, weshalb Menschen an Diäten scheitern. Zwar gibt es tolle Apps die dir beim Zählen von Kalorien helfen, doch ist das sehr mühselig und man findet nicht alle Lebensmittel und Gerichte.

Meine Low Carb Rezepte sind nach einfachen Regeln aufgebaut und du kannst sie bedenkenlos nachkochen. Sie werden dir dabei helfen eine abwechslungsreiche Ernährung zu haben, mit der du systematisch an Gewicht verlieren wirst.

Mein Team und ich arbeiten ständig an neuen Low Carb Rezepten, sodass wir nicht langweilig werden wird und du eine ungeahnte Vielfalt genießen wirst.

Ein wichtiges Augenmerk ist auch daraufgelegt, dass die kohlenhydratarmen Rezepte auch wirklich satt machen. Wer abnehmen will und ständig hungert, wird nämlich nicht lange durchhalten, egal wie stark der Wille dazu ist.

Welche Lebensmittel in den Low Carb Rezepten vorkommen

Die obenstehenden Low Carb Rezepte werden aus sorgfältig ausgewählten Zutaten zusammengesetzt. Mir ist dabei sehr wichtig, dass du nicht mehr als 10g Kohlenhydrate pro Mahlzeit zu dir nimmst, du satt wirst und es lecker schmeckt.

Du wirst vor allem viel Gemüse, einige Obstsorten, Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Quark, Joghurt, Soja, Kerne, Öle, Sprossen und ähnliches finden.

Diese Lebensmittel enthalten wertvolle Fette, essentielle Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe, die dein Körper dringend benötigt.

Diese Zutaten wirst du nicht in meinen kohlenhydratarmen Rezepten finden

Bei den Low Carb Rezepten geht es in erster Linie darum, den Körper dazu anzuhalten deutlich weniger Zucker zu produzieren und zu verstoffwechseln. Aus diesem Grund wirst du vor allem auf Industriezucker verzichten. Auch Alkohol solltest du deutlich reduzieren.

Vor allem Produkte wie Nudeln, Reis und Kartoffeln enthalten viele Kohlenhydrate und sollten nur in Maßen gegessen werden. Selbiges gilt auch für Lebensmitteln, die aus diesen Produkten hergestellt werden. Dazu zählen beispielsweise Fritten, Reisnudeln und eine Lasagne.

Die größten Schwierigkeiten haben erfahrungsgemäß die Leute damit, dass Brot viele Kohlenhydrate enthält. Besonders in Deutschland gehört Brot zum Frühstück dazu. Unter meinen Low Carb Rezepten findest du aber viele tolle Frühstücksideen, mit denen du dich sicher anfreunden wirst.

Viele Müslis enthalten große Mengen an Zucker und sind somit nicht für eine Low Carb Ernährung geeignet. Falls du aber nicht auf dein Müsli verzichten möchtest, gibt es tolle Alternativen, oder Rezepte zum Selbermachen.

Softdrinks und Süßigkeiten helfen dir nicht beim Abnehmen und sind kritisch zu sehen. Auch hier ist der Zucker das Problem. Selbiges gilt für die meisten Fruchtsäfte und einige Obstsorte wie beispielsweise Feigen und Bananen.

Ja, ich habe einige Lebensmittel genannt, die du gerne isst. Aber mach dir keine Sorgen. Meine Low Carb Rezepte sind so lecker, dass du sie kaum vermissen wirst. Ehrenwort!

Wie Kohlenhydrate den Menschen beeinflussen

Das Thema Zucker wird in Zeitschriften, Blogs und Dokumentationen heiß diskutiert. Oft wird er verteufelt. Zu kurz kommt in den meisten Berichten jedoch, dass es unterschiedliche Formen von Zucker gibt. Man unterscheidet sie in kurzkettige und langkettige Zucker.

Je kurzkettiger ein Zucker ist, desto schneller steht die enthaltene Energie dem Körper zur Verfügung. Einfachzucker wie Glucose und Fructose können sofort in Energie umgewandelt werden, da sie auf direktem Wege ins Blut gelangen. Das führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel ansteigt und Insulin produziert wird. Das Hormon unterstützt den Transport des Zuckers zu den Orten, an denen es benötigt wird. Ist dies erledigt flacht der Blutzuckerspiegel rasant ab und unser Körper reagiert mit einem Heißhunger auf Zucker.

Langkettige Zuckermoleküle müssen vom Körper zunächst in Glucose umgewandelt werden. Das nimmt Zeit und Energie in Anspruch. Der Zucker wird nicht schlagartig, sondern nach und nach umgewandelt, sodass der Blutzuckerspiegel konstant auf einem Level gehalten wird. Das trägt dazu bei, dass du keine Heißhungerattacken bekommst und länger satt bleibst.

Ein weiterer Vorteil meiner Low Carb Rezepte ist, dass sie auf Grund des geringen Zuckergehalts die Produktion von Glykogen in der Leber reduzieren. Glykogen dient dem Körper als Energiespeicher. Hat er davon eine ausreichende Menge produziert, wird die darüber hinaus aufgenommene Energie als Fettdepot im Körper eingelagert und du wirst dick. Achte also darauf, dass dein Glykogenspeicher nicht voll wird, indem du wenig Zucker zu dir nimmst.